Leben und Tod: Was kommt nach dem Tod? Vorstellungen der großen Weltreligionen

Veröffentlicht am 21.06.2017
  • Religion / Ethik
  • Sekundarstufe I
  • 1 bis 2 Unterrichtsstunden
  • Arbeitsblatt, entdeckendes Lernen, Lernspiel, Diskussion, Ablaufplan
  • 12 Arbeitsmaterialien

Diese Unterrichtseinheit zum Thema "Leben und Tod" konfrontiert die Schülerinnen und Schüler mit der Frage, was nach dem Tod geschieht. Sie fordert die Lernenden auf, persönlich Stellung zu ihren eigenen Vorstellungen zu beziehen und öffnet gleichzeitig den Weg, unterschiedliche Lösungsansätze der großen Weltreligionen in Grundzügen kennenzulernen.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Die Vorstellung des eigenen Todes ist für viele Jugendliche sehr weit weg, da sich deren Leben doch eher im Jetzt bewegt. Gleichzeitig gibt es viele Jugendliche, die sehr emotional auf dieses Thema reagieren und teilweise bereits sehr persönliche Erfahrungen mit dem Thema "Leben und Tod" gemacht haben. Christina Stürmers Song zur Frage "Weißt du, wohin wir gehen?" öffnet den Weg zu einem persönlichen Umgang mit dem Thema. Die Stunde will hier aber nicht stehen bleiben. Vielmehr sollen die Lernenden erfahren, dass die großen Weltreligionen zur Frage "Was kommt nach dem Tod?" sehr unterschiedliche Lösungsansätze bieten. Hierzu entwerfen sie kompetenzorientiert "Spielkarten" zu den verschiedenen Weltreligionen in Hinblick auf die jeweilige Vorstellung von einem Leben nach dem Tod. 

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Vorkenntnisse

Die Schülerinnen und Schüler sollten Grundwissen über die verschiedenen Weltreligionen mitbringen. Sollte dies noch nicht der Fall sein, kann die Überleitung zur zweiten Erarbeitungsphase deutlich länger ausfallen, da dann der Zeitpunkt genutzt werden sollte, um wesentliche Grundkenntnisse zu den Weltreligionen zu wiederholen.

Didaktische Analyse

Anhand des Materials erkennen die Schülerinnen und Schüler, dass alle großen Religionen eigene Vorstellungen vom Jenseits haben und ihren Gläubigern auch Wege an die Hand geben, wie dies zu erreichen ist. Die Schülerinnen und Schüler erkennen aber auch, dass es sowohl Ähnlichkeiten wie auch große Unterschiede zwischen den einzelnen Vorstellungen zu Leben und Tod gibt.

Methodische Analyse

Je nach Motivation und Gesprächsbereitschaft der Klasse kann die Stunde leicht auf zwei oder sogar drei Stunden ausgedehnt werden. Jede einzelne Phase lässt sich durch geschickte Gesprächsführung sinnvoll ausweiten, um entweder Grundwissen zu wiederholen oder auch mehr persönliche Erfahrungen und Gespräche zum Thema "Leben und Tod" im Unterricht einzubringen. Wichtig erscheint aber, dass die Lehrkraft die Uhrzeit im Blick hat, damit das Unterrichtsende nicht in die große Gruppenphase (Erarbeitung II) fällt. Diese sollte am Stück durchgeführt werden. 

Unterrichtsmaterialien "Leben und Tod" zum Download (Basis-Angebot)
Unterrichtsmaterialien "Leben und Tod" zum Download (Premium-Angebot)

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  1. reaktivieren und erweitern ihr vorhandenes Wissen zu den Weltreligionen.
  2. erhalten Sachinformationen zu den verschiedenen Jenseitsvorstellungen der Weltreligionen.
  3. machen sich Gedanken über die eigene Vorstellung von einem Leben nach dem Tod und verbalisieren diese.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  1. entnehmen Sachinformationen aus einem Text und halten diese komprimiert schriftlich fest.
  2. erkennen, dass in gängigen Popsongs oft Elemente von Religion zu finden sind.

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  1. helfen sich gegenseitig in der Gruppe und tauschen Informationen aus, damit alle Gruppenmitglieder denselben Wissensstand haben.
  2. tauschen sich über ein sensibles Thema (Vorstellung zu Leben und Tod) in Partnerarbeit und im Plenum aus.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Premium-Mitgliedschaft
Portrait von Klemens Graf Mädchenrealschule Neumarkt

Klemens Graf unterrichtet Englisch und katholische Religion an der Staatlichen Realschule für Mädchen in Neumarkt in der Oberpfalz. Er ist Fachvorstand, Referendarsbetreuer und organisierte über viele Jahre Schüleraustausche mit den USA, wo er selbst zwei Jahre unterrichtete.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.
Ergänzende Unterrichtseinheiten