BSE-Krise: zwischen Lobbyismus und Verbraucherschutz

Premium
  • Politik / SoWi
  • Sekundarstufe II
  • 6 bis 8 Unterrichtsstunden
  • Primärmaterial, Recherche-Auftrag
  • 2 Arbeitsmaterialien

Anlass für diese Unterrichtseinheit ist die wachsende Zahl der BSE-Fälle. Interessant und überraschend ist daran allerdings mehr der hektische Aktionismus und die an Schlamperei grenzende Naivität der politisch Verantwortlichen, der Bauern und Verbraucherinnen und Verbraucher, als die internationale Ausbreitung einer Seuche.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Öffentliche Betroffenheit kann im Grunde nur noch derjenige glaubhaft machen, der bisher davon ausgegangen ist, dass Seuchen - insbesondere in einer durch industrielle Agrarproduktion, Subventionen und maßlose Mobilität geprägten Wirtschaftsgemeinschaft - an Landesgrenzen halt machen würden. Also im Grunde niemand mehr!

Daher gilt es vor allem zu hinterfragen, welche institutionalisierten Interessen bisher durch wen in der deutschen BSE-Debatte vertreten wurden und wie sich die Positionen, Argumentations- und Handlungsstrategien angesichts der jetzt bestätigten BSE-Fälle binnen kürzester Zeit um 180-Grad gedreht haben. Die Interessen der Bauern, die nicht nur in ihren Verbänden, sondern auch in den zuständigen Ministerien über ein vertretbares Maß hinaus institutionalisiert sind und das politische Handeln in der BSE-Krise bestimmt haben, treten plötzlich hinter den Verbraucherschutz zurück.

Den Zugriff auf die komplette Unterrichtseinheit inklusive der Downloads
erhalten alle Premium-Mitglieder.



Jetzt Premium-Mitglied werden
Unterrichtsmaterial "BSE-Krise" zum Download
Materialien zu Weihnachten
Autor
Avatar Dr. Eike Hebecker

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

Unsere neuesten Unterrichtseinheiten