Am Bildschirm mit dem Schriftbild arbeiten

Premium
  • Deutsch
  • Sekundarstufe II
  • eine Stunde bis eine Doppelstunde pro Unterrichtsvorschlag
  • Ablaufplan
  • 1 Arbeitsmaterial

Man kann, wie man das in der Schule lernt, an gedruckten Texten arbeiten, indem man wichtige Passagen oder unklare Stellen markiert. Nun ist es aber so, dass man beim ersten oder zweiten Lesen nicht immer das „endgültig“ zu Markierende findet, also „falsch“ markiert, und dass man begrenzte Möglichkeiten des Markierens hat.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Für beide Schwierigkeiten gibt es Abhilfe: Wenn man den fraglichen Text als Datei vorliegen und auf dem Bildschirm präsent hat, kann man ihn problemlos reproduzieren. Zudem kann man eigene Markierungen rückgängig machen, kann also probieren, wie eine durch Markieren bestimmte Lösung aussieht. Außerdem kann man den Text selbst verändern. Für die verschiedenen Möglichkeiten, mit dem Schriftbild zu arbeiten, zeigt dieser Beitrag Beispiele auf. Sie stammen aus dem Deutschunterricht; man kann aber vermutlich in anderen Fächern ähnlich arbeiten, vor allem in den Fremdsprachen.

Den Zugriff auf die komplette Unterrichtseinheit inklusive der Downloads
erhalten alle Premium-Mitglieder.



Jetzt Premium-Mitglied werden
Download
Vorteile und Preise
Avatar Norbert Tholen

Norbert Tholen hat Deutsch, Philosophie, katholische Religionslehre und Literatur an Gymnasien in Eschweiler und Mönchengladbach unterrichtet. Darüber hinaus hat er Arbeitshefte für Philosophie und verschiedene Themen des Deutschunterrichts erstellt.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.
ANZEIGE