Unterrichtsreihe: Bildergeschichten

Fachartikel

In dieser Unterrichtsreihe zum Thema "Bildergeschichten" lernen die Schülerinnen und Schüler die grundlegenden Techniken des Erzählens von Bildergeschichten.

Beschreibung

Bildergeschichten sind in besonderem Maße dazu geeignet, Schülerinnen und Schüler mit grundlegenden Techniken des Erzählens vertraut zu machen. Die Betrachtenden von Bildergeschichten "denken" sich ihren erzählenden Text.

Die Impulse für das gedachte "epische Produkt" liefern die Einzelbilder; diese zeigen die Akteurinnen und Akteure in Momentaufnahmen, die so signifikant sind, dass von den Betrachtenden die unterbrochenen Handlungen ganz im Sinne der oder des Zeichnenden weitergedacht werden. Das Folgebild bestätigt das Gedachte als richtig oder korrigiert es, indem es in neue/andere Bahnen lenkt. Den Schülerinnen und Schülern, die lernen sollen, erzählende Texte zu verstehen und auch selbst zu verfassen, muss bewusst werden, dass sie beim Betrachten der Bildfolgen eigentlich einen "epischen Text" konzipieren.

Wissen sie dies, können sie über das, was sie gemacht haben, auch reflektieren: Sie haben den Kontext, in dem die Bilder mit ihren Akteuren stehen, ermittelt und somit die "Lücken" zwischen den Bildern geschlossen; sie haben sich eine Vorstellung erworben, wie die Akteure im Augenblick der "Aufnahme" des Bildes reagieren/sich äußern könnten. Es wäre durchaus möglich und auch sinnvoll begründbar, über die "Bildergeschichte" in den Lernzielbereich "Erzählen" einzuführen.

Entscheidet man sich für eine solche Möglichkeit, ergeben sich spezielle Behandlungsziele und -schwerpunkte: Die Schülerinnen und Schüler sollten hier lernen, nach Grobstrukturen zu erzählen, die die Bilder vorgeben, um erst später in einer Unterrichtsreihe "Weitererzählen" nach "gedachten" Bildern eine Erzählung zu konzipieren. Die Behandlung von "Bildergeschichten" als Folgereihe zum "Weitererzählen" (siehe Begründung "Weitererzählen" in Klasse 5) hat vertiefende Funktion: Figuren, Orte, Zeiten und Abläufe sind schon festgelegt, brauchen nicht mehr "erfunden" zu werden.

Der Unterricht konzentriert sich also auf das Gestalten der einzelnen Phasen, auf das Dialogisieren und auf die Erzählparts. Dabei stellt sich aber eine besondere Schwierigkeit, die letztlich dann auch dafür verantwortlich ist, dass die Behandlung von Bildergeschichten nicht als Einführung in den Lernzielbereich gewählt wurde: Die Einzelbilder enthalten eine Fülle von Informationen, die einmal einen groben Überblick über den Handlungsablauf vermitteln, gleichzeitig aber Einblicke in subtile Verhaltensstrukturen ermöglichen. Die Schülerinnen und Schüler sind dann schon stark gefordert, solche subtilen Elemente zu erkennen und vor allem in Sprache umzusetzen.

Vorschau

In Kooperation mit

Dieter Volk: Unterrichtsreihen

Unterrichtsreihen für das Fach Deutsch in Klasse 5 bis 10

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.