Unterrichtsmaterial "La generación ni-ni"

Veröffentlicht am 27.01.2014
  • Spanisch
  • Sekundarstufe I
  • 6 Stunden
  • Ablaufplan
  • 12 Arbeitsmaterialien

Die Finanzkrise hat – nicht nur – in Spanien zu Jugendarbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit geführt. Unter der Bezeichnung "Movimiento 15-M" protestiert die "generación ni-ni", die "weder arbeitet noch studiert", gegen die vermeintlich undemokratische Übermacht des Finanzmarktes. Dieses Unterrichtsmaterial beleuchtet das aktuelle Thema.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Die Unterrichtssequenz mit dem thematischen Schwerpunkt "¿Los jóvenes no hacen nada?" ist im Rahmen des in vielen Bundesländern verpflichtenden Zentralabiturthemas "jóvenes" anzusiedeln und bietet einen Blick auf aktuelle Sichtweisen und gesellschaftliche Phänomene in Spanien seit dem 15. Mai 2011 ("Movimiento 15-M" versus "la generación ni-ni"). Die beiden Ansätze werden einander gegenübergestellt, um für Stereotypisierung, wie sie oftmals für andere Teilthemen ("botellón" oder "hijos eternos") vorgenommen wird, zu sensibilisieren. Durch Internetrecherche und Textarbeit erhalten die Schülerinnen und Schüler Informationen über beide Teilaspekte, sodass sie abschließend ein eigenes Urteil formulieren können.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die Arbeitsaufträge im Unterrichtsmaterial

Diese Unterrichtseinheit wird durch aufeinanderfolgende Aufgaben und eine Gruppenarbeit strukturiert.

Kompetenzen

Ablaufplanung

Arbeitsmaterial "La generación ni-ni" zum Download
Gesamtdownload
Didaktik-Methodik: "La generación ni-ni"

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Premium-Mitgliedschaft
Avatar Petra Lipsmeier

Petra Lipsmeier ist Studienrätin an der Erich Kästner Gemeinschaftsschule Elmshorn und unterrichtet die Fächer Spanisch, Deutsch und Englisch.

weitere Beiträge des Autors