Ablauf der Unterrichtseinheit "E-Handwerk"

Den detaillierten Ablauf der Unterrichtseinheit "Meine Zukunft im E-Handwerk" können Sie auf dieser Seite nachlesen.

Einstieg: Meine Stärken, meine Fähigkeiten

Die Schülerinnen und Schüler führen zunächst gemeinsam ein Blitzlicht durch. Dabei formulieren sie in einem Satz, wo sie sich in fünf Jahren sehen und suchen nach Gemeinsamkeiten. Ziel ist die Auseinandersetzung mit der eigenen Zukunft. Mithilfe von Arbeitsblatt 1 benennen sie ihre persönlichen Stärken und Fähigkeiten und halten diese schriftlich fest (Selbstwahrnehmung). Mit einem Partner tauschen sie die Rolle und schätzen dessen Stärken und Fähigkeiten ein. Somit erkennen sie an sich Fähigkeiten, Kompetenzen und Eigenschaften, die ihnen möglicherweise gar nicht bewusst waren (Fremdwahrnehmung).

Arbeitsmaterial

Erarbeitung und Sicherung: Berufe im E-Handwerk

Die Schülerinnen und Schüler formulieren zu vorgegebenen Fragen rund um die Ausbildung im E-Handwerk Hypothesen und vergleichen diese mit Aussagen echter Auszubildender im Elektrohandwerk. Dazu schauen sie sich die Blitzinterviews mit Auszubildenden im E-Handwerk an und protokollieren zur entsprechenden Frage deren Aussagen. Ihre Antworten vergleichen sie dann mit denen der E-Zubis aus den Videobeiträgen. Wo stimmen die Aussagen und Meinungen überein? Wo gibt es Unterschiede? Was hat sie bei den Aussagen der E-Zubs überrascht?

In sieben Kleingruppen erhalten die Schülerinnen und Schüler jeweils ein Arbeitsblatt mit einem Berufsbild aus dem E-Handwerk (Infoblätter 1 bis 7) sowie ein Arbeitsblatt, auf dem sie ihre Ergebnisse schriftlich festhalten ("Arbeitsaufträge"). Jede Gruppe erhält einen anderen Beruf, die Fragen sind jedoch deckungsgleich, um eine spätere systematische Sammlung zu vereinfachen. Die Schülerinnen und Schüler lesen zunächst die Texte, schauen sich die dazugehörigen Bilderstrecken an und erarbeiten die wichtigen Informationen. Die Bilderstrecken können dabei als zusätzliche Informationsquelle genutzt werden. Darüber hinaus eignen sie sich zur Wissensfestigung, da das Lernen über einen weiteren Sinneskanal erfolgt. Im Rahmen der Differenzierung sind die Bilderstrecken vor allem für Schülerinnen und Schüler mit Leseschwierigkeiten sowie für solche Lernenden geeignet, deren Behaltensleistung beim Lernen mithilfe von Bildern besser ist.

Ergänzend sind die Schülerinnen und Schüler aufgefordert, nach weiteren Beispielen aus ihrem Alltag zu suchen, die etwas mit dem aufgeführten (Ausbildungs-)Beruf zu tun haben. Dies halten die Schülerinnen und Schüler ebenfalls schriftlich fest. Im Anschluss sammelt die Lehrkraft die Antworten an der Tafel. Die Schülerinnen und Schüler können die Ergebnisse durch das Abschreiben sichern.

Arbeitsmaterial

Selbstcheck: Fragebogen zu Stärken und Fähigkeiten

Den Schülerinnen und Schülern steht ein Fragebogen zur Verfügung, in dem sie ihre Stärken und Fähigkeiten anhand eines Fragekatalogs einschätzen und hierarchisieren können. Sie erhalten darin die Möglichkeit, Ziele zu formulieren. Gleichzeitig können sie die Ergebnisse mit den Anforderungen aus den Ausbildungsberufen des E-Handwerks vergleichen und prüfen, ob und inwieweit eine Ausbildung in diesem Bereich für sie infrage kommt. Der Test kann ausgedruckt werden und so zur weiteren Vertiefung im Bereich Bewerbung und Vorstellungsgespräch dienen.

Arbeitsmaterial

Bewerbungstest

Die Schülerinnen und Schüler testen mithilfe eines Multiple-Choice-Quizzes ihr vorhandenes Wissen zum Thema Bewerbung. Ihre Antworten vergleichen sie mithilfe eines Lösungsblattes. Dieses bietet neben den korrekten Antworten auch kurze Begründungen, sodass die Schülerinnen und Schüler zusätzlich Wissen zum Thema Bewerbung erlangen. Anschließend setzen sie sich mit den zentralen inhaltlichen und formalen Anforderungen eines Bewerbungsanschreibens auseinander. Dabei sind sie aufgefordert, auf dem bereitgestellten Arbeitsblatt verschiedene formale und inhaltliche Fehler in einem beispielhaften Bewerbungsanschreiben zu finden und Vorschläge zur Verbesserung zu unterbreiten. Ihre Ergebnisse vergleichen sie unter Nutzung des bereitgestellten Lösungsblattes in der Klasse. Das Lösungsblatt bietet ebenfalls kurze Erläuterungen zu den zentralen Kriterien eines Bewerbungsanschreibens und vermittelt beziehungsweise festigt so zusätzliches Wissen rund um das Thema Bewerbung. 

Arbeitsmaterial
Autor
Avatar Hans Auracher

Zum Autoren-Profil

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung 4.0 Internationale Lizenz.

In Kooperation mit

E-ZUBIS

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit der ArGe Medien im ZVEH GbR.

Ergänzende Unterrichtseinheiten