Arbeitsblatt: maerchenerzaehler-arbeitsblatt-02

Hier finden Sie den Lehrervortrag zur Frage "Wer hat sich die Märchen eigentlich ausgedacht?". Der Vortrag geht ein auf die Tradition des Geschichtenerzählens in der Familie und die beiden Geschichtensammler Jakob und Wilhelm Grimm.

In dieser Unterrichtseinheit zum Thema Märchen lernen die Schülerinnen und Schüler die Textgattung Märchen und deren Merkmale sowie ihre sozio-kulturelle Bedeutung kennen. Bekannte Märchenerzähler wie die Gebrüder Grimm, Hans Christian Andersen, Ludwig Bechstein und Wilhelm Hauff sowie deren beliebteste Werke werden den Kindern als Volksliteratur vorgestellt. Sie lernen die übermittelten Botschaften zu interpretieren und ihre Bedeutung auf die heutige Zeit zu übertragen.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Die Unterrichtseinheit bietet eine umfassende Erarbeitung der Textgattung Märchen, angefangen mit der Tradition des Märchenerzählens in früheren Zeiten, der Begegnung mit den Märchenerzählern Andersen, Hauff, Bechstein und den Gebrüdern Grimm sowie dem Lesen deren bekanntester Märchentitel. Die Einheit macht die Lernenden aber auch mit den spezifischen Merkmalen der Gattung Märchen bekannt, die an mehreren Beispiel erarbeitet werden. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Interpretation der märcheneigenen Botschaften und das Übertragen dieser Botschaften in die eigene Lebenswelt der Lernenden.

Weitere Arbeitsblätter zur Unterrichtseinheit

Unterrichtsmaterial "Märchenerzähler" zum Download (PDF)
Unterrichtsmaterial "Märchenerzähler" zum Download (Word)
Autorin
Portrait von Sybille Harms-Fitzner Sybille Harms-Fitzner

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.