Ablauf der Unterrichtseinheit "Gestaltung eines Ich-Buches"

Der Ablauf der Unterrichtssequenz "Gestaltung eines Ich-Buches" und die dazugehörigen Arbeitsblätter werden auf dieser Seite vorgestellt.

Stunde 1: Einstieg ins Thema

Warme Dusche

Die Schülerinnen und Schüler kommen im Stehkreis zusammen und spielen das Spiel "Warme Dusche". Es kommt jeweils ein Kind zur Lehrkraft, drei andere Kinder äußern, was sie an diesem Kind besonders toll finden.

Wahrnehmungsspiel

Im Anschluss spielen die Schülerinnen und Schüler ein Spiel zur Selbst- und Fremdwahrnehmung: Die Lernenden werden gebeten, sich in Gruppen zusammenzustellen. Nacheinander wird nach Alter, Geschwistern, Haustieren, Sport und ähnlichen optionalen Kategorien sortiert. Im Anschluss an das Wahrnehmungsspiel erläutert die Lehrkraft das Thema der Unterrichtseinheit. Dann gestalten die Lernenden das Deckblatt und die erste Seite des Ich-Buches (Arbeitsblatt 1). Zum Abschluss führen die Schülerinnen und Schüler einen Rundgang durch: Jedes Kind stellt sein Deckblatt auf seiner Bank aus.

Arbeitsmaterial

Stunde 2: Familie und Stammbaum

MindMap zum Thema "Familie"

Die Lehrkraft bereitet an der Tafel eine MindMap zum Thema "Familie" vor. Die Schülerinnen und Schüler nennen Familienmitglieder, die in der MindMap ergänzt werden. Die Lehrkraft kreist circa zehn Familienmitglieder in der MindMap ein. Dann spielt die Klasse Familienbingo: Die Lernenden schreiben neun Familienmitglieder von der Tafel in eine Tabelle (Arbeitsblatt 2). Anschließend liest die Lehrkraft mindestens drei der Antworten vor. Die Lernenden kreisen die entsprechenden Antworten ein. Wenn ein Kind drei genannte Familienmitglieder in einer Reihe hat, ruft es Bingo und hat gewonnen.

Stammbaum malen

Auf Seite 3 des Ich-Buches (Arbeitsblatt 1) sollen die Schülerinnen und Schüler einen formatfüllenden Baum malen. Anschließend überlegen die Lernenden, welche Personen zu ihrer Familie gehören. Sie bekommen so viele Kärtchen, wie sie Familienmitglieder haben. Die Kärtchen werden mit den Namen der Personen beschriftet und auf den Baum geklebt. Zum Abschluss führen die Schülerinnen und Schüler erneut einen Rundgang durch: Jedes Kind stellt seinen gestalteten Stammbaum auf seiner Bank aus.

Arbeitsmaterial

Stunde 3: Vorlieben und Abneigungen

Spiel zu Vorliegen und Abneigungen

Die Klasse führt ein Spiel zu den eigenen Vorlieben und denen der Mitschülerinnen und Mitschüler durch. Mithilfe von Arbeitsblatt 3 schreiben sie auf, was sie besonders gerne tun und was sie weniger gerne tun.

Ratespiel

Nach dem Ausfüllen sammelt die Lehrkraft die Blätter ein und mischt sie in einer Kiste. Eine Schülerin oder eine Schüler darf einen Zettel ziehen und ihn vorlesen. Die Mitschülerinnen und Mitschüler erraten, wer den Zettel geschrieben hat. Anschließend bearbeiten die Schülerinnen und Schüler die Seiten 4 und 5 des Ich-Buches (Arbeitsblatt 1).

Arbeitsmaterial

Stunde 4: Stärken und Schwächen

Brainstorming zu Stärken und Schwächen

Die Lehrkraft eröffnet die Stunde mit dem folgenden Satz: "Heute wollen wir über Stärken und Schwächen sprechen." Die Schülerinnen und Schüler sollen überlegen, was das bedeuten könnte und machen Vorschläge. Die Lehrkraft ergänzt, erklärt und verdeutlicht die Thematik mit dem Nennen eigener Stärken und Schwächen.

Spiel zu Stärken und Schwächen

Dann wird ein Spiel zu den Stärken der Mitschülerinnen und Mitschüler durchgeführt. Jedes Kind zieht aus einem Säckchen einen Zettel mit dem Namen einer Mitschülerin oder eines Mitschülers. Die Schülerinnen und Schüler haben zwei Minuten Zeit, sich Gedanken über Stärken des Kindes, das sie gezogen haben, zu machen. Anschließend tragen die Schülerinnen und Schüler ihre Gedanken vor. Schließlich bearbeiten die Schülerinnen und Schüler an ihrem Platz Seite 6 des Ich-Buches (Arbeitsblatt 1), auf der sie eigene Stärken und Schwächen eintragen. Freiwillige Schülerinnen und Schüler können ihre Stärken und Schwächen vorlesen.

Stunde 5: Ich-Buch-Umschlag

Vorstellung des Umschlags durch die Lehrkraft

Die Lehrkraft eröffnet die Stunde mit dem folgenden Satz: "Heute gestalten wir die Hülle für unser Ich-Buch."  Die Lehrkraft verdeutlicht an der Tafel, wie das Ich-Buch aussehen soll: Der Umschlag wird aus farbigem Papier gebastelt und mit dem abgemalten Umriss der Hand der Kinder dekoriert.

Basteln des Umschlags für das Ich-Buch

Die Schülerinnen und Schüler suchen sich einen farbigen DIN A 4-Bogen für die Hülle aus. Auf die Hülle wird eine abgemalte Hand der Kinder geklebt. Auch dafür dürfen die Lernenden sich eine Farbe aussuchen. Die Lehrkraft schreibt die Überschrift "Mein Ich-Buch" an die Tafel. Die Schülerinnen und Schüler suchen sich Farben aus und bearbeiten die Hülle. Wenn sie fertig sind, tackert die Lehrkraft das Ich-Buch zusammen.

Lehrer-Online Card
Avatar Anabelle Sonntag

Annabelle Sonntag studierte Didaktik der Primarstufe und Evangelische Religionslehre an der Universität Koblenz-Landau und absolviert derzeit ihr Referendariat.

weitere Beiträge des Autors

Ergänzende Unterrichtseinheiten