Diagramme und Graphiken in der Tabellenkalkulation

Veröffentlicht am 02.07.2007
  • Wirtschaftsinformatik
  • Sekundarstufe II
  • Ablaufplan, Arbeitsblatt
  • 2 Arbeitsmaterialien

Diagramme werden zur Darstellung von Daten in übersichtlicher Form verwendet. Die grafische Darstellung der Information erleichtert dem Betrachter die schnelle Interpretation. Im Wirtschafts- und Geschäftsleben sind Diagramme sehr häufig Bestandteil einer Präsentation.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

In einer medial geprägten Welt ist es von großer Bedeutung, Ergebnisse adressatenorientiert und anschaulich aufzubereiten, um zu präsentieren und zu überzeugen. Mit Hilfe einer Standardsoftware erwerben die Lernenden die allgemeine methodische Fähigkeit, statistische Daten in eine einfache graphische Darstellung zu überführen. Die Lernenden sollen für die Darstellung von Wahlergebnissen Diagramme erarbeiten. Das Thema erlaubt es, mit dem Säulen- und Kreisdiagramm zwei wichtige Diagrammtypen anzusprechen und diese sinnvoll miteinander zu verbinden. Die Schülerinnen und Schüler erschließen sich anhand eines Leittextes neue, fachliche Inhalte, die sie später in wirtschaftlichen Problemstellungen anwenden können. Darüber hinaus erarbeiten sie sich durch Internet-Recherchen und Informationstexte Verwendungsmöglichkeiten und Anwendungsbeispiele, um für andere Aufgaben den adäquaten Diagrammtyp auswählen zu können.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Das didaktische Verlaufsmodell der Stunde ist eine handlungsorientierte Lernschleife, in die eine Lernspirale eingebettet ist. Die Lernspirale gliedert ein komplexes Thema in Arbeitsinseln, die selbstständig von den Lernenden bearbeitet werden. Ein komplexer Lerngegenstand (Visualisierung von Statistiken, Tabellen, Texten) wird damit didaktisch reduziert. Die Lernspirale ist für diesen Unterricht so konzipiert, dass die Thematik mehrstufig unter verschiedenen Aspekten bearbeitet wird.

  • Ablauf des Unterrichts und Einsatz der Materialien
    Die Schülerinnen und Schüler sind im Rahmen des vorgegebenen Lernkorridors selbst für ihren Lernprozess verantwortlich und bestimmen in der Einzel- sowie in der Teamarbeitsphase individuell ihr Lerntempo.
Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • erweitern ihre kognitive Kompetenz, indem Sie auf Basis eines Leittextes erarbeiten, wie eine Information softwarebasiert visualisierbar ist.
  • schulen ihr Textverständnis, indem sie Informationen zu Einsatz- und Verwendungsmöglichkeiten bestimmter Diagrammtypen selektieren und strukturieren sowie mit eigenen Beispielen anreichern.
  • sensibilisieren sich dafür, welcher Diagrammtyp für welche Daten sinnvoll verwendbar ist.
  • wenden Fachwissen für eine Aufgabenstellung an, die bezogen auf einen wirtschaftlichen Kontext (Umsatzstatistiken, Marktanteile) bedeutsam ist.

Methodenkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • entwickeln ihre Fähigkeit, Texte selbstständig zu erschließen, wesentliche Aspekte zusammenzufassen und aufzubereiten, statistische Daten in Diagramme zu überführen sowie die erworbenen Einsichten in einem Vortrag an Dritte weiterzugeben.
  • schulen ihre Selbsterschließungskompetenz, denn sie sind aufgefordert, im Rahmen des Lernarrangements eine Problemlösung zu erarbeiten.
  • erweitern ihre Visualisierungskompetenz.
  • gestalten auf Basis eines Informations-Sets ein Plakat zum Thema, das sie präsentieren.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaDiagramme und Graphiken in der Tabellenkalkulation
AutorDr. Christoph Dolzanski
FachDatenverarbeitung, Lernbereich: Tabellenkalkulation und Geschäftsgraphiken erstellen
ZielgruppeWirtschaftsgymnasium Jahrgangsstufe 12, Höhere Berufsfachschule, Berufsschule
Zeitrahmen1 Unterrichtsstunde (und optional eine Übungsstunde)
Technische VoraussetzungenPC, Beamer, MS-Word oder PowerPoint, Plakate und Präsentationsmöglichkeit, Internet-Zugang für Recherchen
PlanungVerlaufsplan Diagramme und Graphiken

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lehrer-Online Card von BSW
Avatar Dr. Christoph Dolzanski

arbeitete nach seinem Examen zum Diplom-Kaufmann, das er an der Universität Würzburg absolvierte, in verschiedenen Funktionen im Finanzdienstleistungssektor. Als Quereinsteiger absolvierte er von 2004 bis 2006 das Referendariat am Staatlichen Studienseminar für Berufsbildende Schulen in Mainz. Seine Unterrichtsfächer sind Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen sowie Wirtschaftsinformatik. Darüber hinaus ist er Autor von Fachaufsätzen zu verschiedenen Themen aus den Bereichen Kostenrechnung, Finanzierung und Marketing. Als Lehrbeauftragter der Sparkassenakademie Rheinland-Pfalz betreut er die Themenbereiche Bankpolitik, Bankcontrolling und Bankmarketing. Darüber hinaus begleitete er als Lehrbeauftragter der FH Mainz Veranstaltungen zum externen und internen Rechnungswesen.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.