Wirtschaft

Inklusive Unterrichtseinheit: Das Inventar

Veröffentlicht am 20.05.2015
  • Erwachsenenbildung
  • Eine Schulstunde (45 Minuten)
  • Arbeitsmaterial, Arbeitsblatt, Lernkontrolle, Didaktik/Methodik, Unterrichtsplanung
  • 16 Arbeitsmaterialien

Die Schülerinnen und Schüler erstellen mithilfe von Tablets aus einer ungeordneten Inventuraufnahme ein geordnetes Inventar für eine fiktive Firma. Eine Besonderheit dieser Unterrichtssequenz ist der Inklusionsaspekt für blinde und sehbehinderte Schülerinnen und Schüler.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die Erstellung eines Inventars

Die Schülerinnen und Schüler erkennen in der Einstiegssituation die Problematik, dass die Darstellung der Vermögensgegenstände und Schulden des Unternehmens Computer Berger viel zu unübersichtlich ist und nicht den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Buchführung (GoB) entspricht. Aus diesem Grund muss eine neue übersichtliche und strukturierte Darstellungsform gewählt werden. Mithilfe eines Lernvideos zum Thema Inventar informieren sich die Schülerinnen und Schüler über die Erstellung eines Inventars. Anschließend setzen sie das Gelernte mithilfe einer Tabellenkalkulationssoftware, zum Beispiel Excel, WPS Office oder Numbers, um.

Ablauf

Die Schülerinnen und Schüler erstellen aus einer ungeordneten Inventuraufnahme ein geordnetes Inventar des Unternehmens Computer Berger e.K. Das Bestandsverzeichnis wird mithilfe einer Tabellenkalkulationssoftware erstellt und anschließend von den Schülerinnen und Schülern präsentiert. Die Arbeitsmaterialien werden den Lernenden beispielsweise über die Plattform Moodle auf ihren Tablets zur Verfügung gestellt.

Arbeitsblätter 1 und 2 "Das Inventar" zum Download
Arbeitsblatt 3 und Vorlage zum Download
Lösungen zu den Arbeitsblättern
Gesamtdownload - Arbeitsmaterial

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • erklären das Problem, das aus einer unübersichtlichen, unklaren und unleserlichen Übersicht entsteht und reflektieren dies vor dem Hintergrund der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung.
  • begründen die Notwendigkeit einer strukturierten Finanzübersicht und formulieren eigene Strukturierungsmöglichkeiten und Verbesserungsvorschläge.
  • planen das weitere Vorgehen zur Aufstellung des Inventars.
  • leiten aus dem Lernvideo und verschiedenen Internetquellen die für die Aufstellung des Inventars relevanten Informationen ab.
  • erstellen das Inventar mithilfe eines Tabellenkalkulationsprogrammes.
  • begründen die Notwendigkeit der Aufstellung eines Inventars unter Berücksichtigung einer festgelegten Struktur.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • nutzen das Tablet als Präsentationsmedium, indem sie Ausschnitte vergrößern, markieren und Zeilen hervorheben.
  • sichern sachgerecht die erarbeiteten Ergebnisse in sinnvollen Datenstrukturen unter Verwendung des Tablets.

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • unterstützen sich gegenseitig bei der Lösungsfindung, indem sie in Partnerarbeit an den Tablets arbeiten.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Jana Pellinger

Jana Pellinger studierte Lehramt für das Berufskolleg mit den Fächern Wirtschaftswissenschaften, Bankbetriebslehre und Personalwirtschaft an der Universität Duisburg-Essen. Seit Mai 2014 ist sie Studienreferendarin am Leo-Statz-Berufskolleg in Düsseldorf und unterrichtet dort die Fächer Wirtschaftswissenschaften und Bankbetriebslehre. Jana Pellinger besucht das ZfsL Düsseldorf, Seminar für das Lehramt an Berufskollegs.

weitere Beiträge des Autors

In Kooperation mit

ZfsL Düsseldorf

Entwickelt am ZfsL Düsseldorf, Seminar für das Lehramt an Berufskollegs

Ergänzende Unterrichtseinheiten