Die Bank der Banken: Aufbau, Aufgaben und Instrumente der Europäischen Zentralbank

  • Geisteswissenschaften
  • Politik / SoWi
  • Sekundarstufe II
  • Arbeitsblatt

Dieses Arbeitsblatt behandelt die Bedeutung und die Aufgaben der EZB in den EU-Mitgliedstaaten im Rahmen der Geld- und Währungspolitik, es beleuchtet die Themen der Preisstabilität und der Beschlussorgane sowie der Aufsichtsfunktionen über alle systemrelevanten Banken im Euroraum.

Beschreibung

Die Europäische Union mit ihren Mitgliedstaaten ist ein bedeutender Wirtschaftsraum und der Euro ist aktuell in 19 EU-Mitgliedstaaten das gesetzliche Zahlungsmittel. Für die Währungspolitik dieser Staaten ist die Europäische Zentralbank (EZB) verantwortlich. Aber wie ist sie aufgebaut? Welche Beschlussorgane hat sie? Was sind ihre Hauptaufgaben und welche Instrumente stehen ihr zur Verfügung?

Das Arbeitsblatt, welches für die Sekundarstufe II konzipiert ist, stellt die Europäische Zentralbank als Bank der Banken und oberste Hüterin des Euro vor. Die Schülerinnen und Schüler befassen sich darin intensiv mit der Bedeutung und den Aufgaben der EZB im Rahmen der Geld- und Währungspolitik. Das Thema Preisstabilität wird dabei besonders herausgearbeitet. Darüber hinaus wird auf ihre Aufsichtsfunktion über alle systemrelevanten Banken im Euroraum näher eingegangen.

Um einzelne Aufgaben ihren Funktionsträgern zuordnen zu können, thematisiert das Arbeitsblatt ebenfalls die Beschlussorgane der Europäischen Zentralbank – EZB-Rat, Erweiterten Rat und EZB-Direktorium – und grenzt sie funktional voneinander ab. Eine Grafik, welche die Beschlussorgane und ihre Aufgaben auf einen Blick zeigt, dient dabei zur Wissensfestigung. Da die Grafik von den Schülerinnen und Schülern vervollständigt werden muss, kann sie auch zur Wissensüberprüfung eingesetzt werden.

Zusätzlich dienen Aufgaben sowie Link- und Literaturtipps der weiterführenden Auseinandersetzung mit dem Thema.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Lebensweltbezug, Handlungsorientierung, Methodenvielfalt und eigenständiges Lernen sind zentrale didaktische Prinzipien des neuen Arbeitsblattes. So setzen sich die Lernenden über Arbeitsaufträge, Informationstexte und Grafiken selbständig und aktiv mit dem Thema auseinander. Dabei erwerben sie nicht nur Faktenwissen, sondern auch Sozialkompetenz, Handlungskompetenz, Methodenkompetenz und Medienkompetenz. Einsatzmöglichkeiten bietet das Arbeitsblatt unter anderem in den Fächern Wirtschaft, Politik, Sozial- und Gemeinschaftskunde, Deutsch sowie im fachübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht.

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung Jugend und Bildung ist Herausgeberin von Informations- und Unterrichtsmaterialien für allgemeinbildende und berufliche Schulen.

Stiftung Jugend und Bildung

In Kooperation mit

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)

Dieses Arbeitsmaterial wurde von der der Stiftung Jugend und Bildung in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR) herausgegeben.

ANZEIGE

Broschüren bestellen

Im Shop können Sie Unterrichtsmaterialien direkt nach Hause, in Ihre Schule oder an Ihren Arbeitsplatz bestellen.

Online-Shop Jugend und Bildung

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie immer über aktuelle Neuerscheinungen.

Newsletter abonnieren

Partner

Hier geht es zu den Partnern, mit denen die Stiftung Jugend und Bildung zusammenarbeitet.

Partner von Jugend und Bildung

Karikatur des Monats

Methodendebatte - Michael Hüter

Stöbern Sie in unseren Karikaturen und Cartoons

Weitere Karikaturen und Cartoons