Individuelle Förderung. Dokumentation von fünf nordrhein-westfälischen offenen Ganztagsgrundschulen mit flexibler Schuleingangsphase

Veröffentlicht am 16.09.2008
  • Primarstufe
  • Primärmaterial/Quelle
  • Wagener, Anna Lena

Beschreibung

Die Dokumentation geht der Frage nach, wie Offene Ganztagsschulen (OGS) die individuelle Förderung in der flexiblen Schuleingangsphase mit der im offenen Ganztag verbinden. Beispielhaft wurden fünf Schulen in NRW ausgewählt, die das Gütesiegel `Individuelle Förderung` verliehen bekommen haben oder aber von Mitgliedern der Gütesiegelkommission empfohlen wurden. Die flexible Schuleingangsphase bedeutet, dass die Klassen 1 und 2 jahrgangsübergreifend oder nach Jahrgängen getrennt geführt und in ein bis drei Jahren durchlaufen werden können. Die Porträts der ausgewählten Schulen richten nach einer Kurzvorstellung der Schule den Fokus darauf, wie die individuelle Förderung in der flexiblen Schuleingangsphase und im Ganztag verknüpft werden: im unterrichtlichen Bereich und während der Hausaufgaben, im Lernstudio, im Förder- und Forderunterricht und in AGs im Ganztag, durch Kooperationen, im sozial-emotionalen und sportlichen Bereich. Die Dokumentation soll unterschiedliche Wege und Möglichkeiten aufzeigen, wie die individuelle Förderung gelingen kann. Dabei muss jede Schule ihren Schulstandort, ihre Möglichkeiten und Erfahrungen genau beachten und dementsprechend handeln.

Quelle

alt text

Elixier ist ein gemeinschaftliches Angebot öffentlicher Informationsdienste in Form eines gemeinsamen Ressourcenpools für Lehr-/ Lernmaterialien.
In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bildungsserver (DBS).

Aktuelle Unterrichtsmaterialien von Lehrer-Online