Hinter der Mauer. Glienicke – Ort der deutschen Teilung

Veröffentlicht am 06.07.2011
  • Sekundarstufe I
  • Primärmaterial/Quelle
  • http://www.hinter-der-mauer.de/kontaktservice

Beschreibung

Die Ausstellung “Hinter der Mauer. Glienicke – Ort der deutschen Teilung“ wird anlässlich des fünfzigsten Jahrestages des Mauerbaus gezeigt. Sie widmet sich dem Ort Klein-Glienicke, nahe der Glienicker Brücke, der Brücke der Spione. Hier war die Absurdität der Mauer besonders groß. Der Todesstreifen durchschnitt das Preußische Arkadien, eine einzigartige Garten- und Kulturlandschaft, die seit 1990 zum UNESCO-Welterbe zählt. Das einst so idyllische 500-Einwohner-Dorf gehörte nach der Teilung zum Gebiet der DDR und war rings von der Mauer und dem „Westen“ umgeben. Nur über eine schmale Brücke von Babelsberg aus erreichbar, war der Ort ein hot spot im Kalten Krieg. Dramatische Fluchten, zerrissene Familien, eine heftige Schießerei zwischen Ost und West über die Mauer, absurde Sicherheitsbestimmungen im Alltag und die massive Bespitzelung der Bewohner in dieser Mini-DDR sind Kernthemen der Ausstellung.

Quelle

alt text

Elixier ist ein gemeinschaftliches Angebot öffentlicher Informationsdienste in Form eines gemeinsamen Ressourcenpools für Lehr-/ Lernmaterialien.
In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bildungsserver (DBS).

Aktuelle Unterrichtsmaterialien von Lehrer-Online