Berufsmotorisches Lernen in der Berufsbildung

Veröffentlicht am 25.03.2003
  • Berufliche Bildung
  • Primärmaterial/Quelle
  • schelten@ws.tum.de; Andreas Schelten

Beschreibung

In Wissenschaftsdisziplinen wie die Sportwissenschaft, der Psychologie oder der Sonderpädagogik wird das motorische Lernen breit bearbeitet. In der Berufs- und Arbeitspädagogik ist das ihr eigene berufsmotorische Lernen weniger intensiv untersucht worden. Die gering ausgeprägte Auseinandersetzung mit diesem Thema mag heute auch in der etwas abnehmenden Bedeutung berufsmotorischen Lernens für eine moderne Berufsarbeit begründet liegen. Dies soll zu Beginn des vorliegenden Artikels erläutert werden, um darauf in Kap. 2 zu Begriffen überzugehen. Es schließt sich eine Erörterung des Verlaufs eines berufsmotorischen Lernens in Form eines Phasenschemas an (Kap. 3), das in Lernzielstufen berufsmotorischen Lernens mündet (Kap. 4). Vertieft wird in Kap. 5 auf die Unterweisung berufsmotorischer Fertigkeiten anhand eines Beispiels eingegangen. Die Ausführungen werden in Kap. 6 zusammengefasst.

Quelle

alt text

Elixier ist ein gemeinschaftliches Angebot öffentlicher Informationsdienste in Form eines gemeinsamen Ressourcenpools für Lehr-/ Lernmaterialien.
In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bildungsserver (DBS).

Aktuelle Unterrichtsmaterialien von Lehrer-Online