Checkliste Elternarbeit

Auf dem Weg zu einem schulischen Kommunikationskonzept sollten bisherige Kommunikationswege ausgewertet und bestehende Informationswerkzeuge auf ihre Tauglichkeit überprüft werden.

Ein neues Kommunikationskonzept hinterfragt das alte

Wenn Sie nun versuchen wollen, mit neuen kommuikativen Wegen die Eltern Ihrer Schülerinnen und Schüler zu ereichen, sollten sie bestehende Wege des Kontakts kritisch betrachten. Denn sie sind es, die durch neue Formen des Dialogs ersetzt oder um neue Arten der Zusammenarbeit ergänzt werden sollen. Denn erfolgreiche Konzepte müssen nicht ausgetauscht werden. Vielmehr soll die Nutzung neuer Möglichkeiten helfen, bisher brach liegende Wege zu beschreiten.

Grundsätzliche Fragen

  • Kommunikationswege

    Werden verschiedene Wege genutzt, um mit den Eltern zu kommunizieren und sie dazu zu ermutigen, ihrerseits mit der Schule zu kommunizieren?
  • Kommunikationskonzept

    Hat die Schule eine klare Vorstellung, welche Ziele sie mit der Eltern-Schul-Partnerschaft verfolgt?
  • Bisherige Informationswege erfolgreich?

    Wird über die bisherigen Informationswege sichergestellt, dass die Eltern und die Schule alle Informationen erhalten, die sie wollen, und dies rechtzeitig, auf dem richtigen Weg und in der notwendigen Ausführlichkeit? Wie wurde das überprüft?
  • Sinn und Ziel der Elternarbeit

    Kommt der Arbeit mit Eltern und Familien aus Sicht der Schule eine zentrale Bedeutung sowohl für die laufende Arbeit und als auch mit Blick auf die Qualitätsverbesserung zu?
  • Eltern involvieren

    Bietet die Schule den Eltern eine Palette von Möglichkeiten, um Einfluss auf das Schulleben und den Unterricht zu nehmen und sich daran zu beteiligen?
  • Alle integrieren

    Nimmt die Schule Rücksicht auf die unterschiedliche Herkunft und die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebensumstände ihrer Lernenden und Eltern? Bietet sie entsprechende Hilfen an?

Der Informationsfluss von der Schule zu den Eltern

  • Was wollen Eltern wissen?

    Wurden die Eltern von der Schule befragt, was sie über ihre Kinder und über die Schule erfahren möchten?
  • Funktioniert die Informationskette?

    Wurde ausgewertet, wie nützlich Briefe und Newsletter sind? Finden die Eltern sie nützlich? Wie haben Sie dies überprüft?
  • Die Sprache der Elterntexte

    Wird bei allen schriftlichen Mitteilungen auf "elternfreundliche" Sprache geachtet? Sind die Mitteilungen attraktiv und anregend gestaltet? Sind sie kurz, prägnant und einfach zu lesen? Werden Eltern um Rat gefragt, wenn es darum geht, Mitteilungen für Eltern zu verfassen?
  • Eltern-Newsletter

    Verschickt die Schule regelmäßig Newsletter an die Eltern mit Informationen über Schulereignisse, Erinnerungen und Vorschläge, wie sie ihr Kind unterstützen können? Werden die Newsletter von den Eltern gelesen? Wie wird dies überprüft?

  • Das Info-Video

    Wurde von der Schule daran gedacht Alternativen zu schriftlichen Mitteilungsformen zu nutzen, etwa Videos?
  • Neue Medien in der Elternarbeit?

    Wie schätzen Sie den Nutzen von E-Mails und SMS für die Kommunikation mit Eltern ein?

  • Auswertung ist nötog

    Wurden Informationsveranstaltungen, wie Elternabende, ausgewertet? Finden die Eltern sie hilfreich? Wie haben sie dies festgestellt?
Materialien zu Weihnachten
Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.