Würfeln, drehen, raten, lernen: drei neue Spiele auf "Energie macht Schule"

veröffentlicht am 23.01.2019

Zeit zum Spielen: Pünktlich zum Jahresbeginn stellt das Lernportal "Energie macht Schule" drei neue Spiele zu den Themen Energiewende, Sektorkopplung und Smart Home bereit. Diese können auf www.energie-macht-schule.de kostenlos heruntergeladen werden.

Würfeln, knobeln und raten im Unterricht bei "Energie macht Schule"

Welche Gegenstände können Teil eines vernetzten, digitalen Zuhauses sein? Was hat eine Fernbedienung oder ein Kühlschrank mit einem Smart Home zu tun? Wie nennt man die Art der Stromerzeugung, bei der die Sonne eine wichtige Rolle spielt? Was hat die Nutzung von Abwärme mit Energieeffizienz zu tun? Was sind Power-to-Liquids oder Power-to-Chemicals und welche Rolle spielen sie im Rahmen der Sektorkopplung? Zur Auseinandersetzung mit diesen und weiteren Fragen stehen auf dem Lehr-und Lernportal "Energie macht Schule" drei neue Spiele mit Spielvorlagen, Spielanleitungen sowie fachlichen und methodisch-didaktische Hintergrundinformationen für die Lehrkraft zum kostenlosen Download bereit. Die Spiele eignen sich besonders für den Einsatz in den Fächern Geographie, Sozialkunde oder Politik in den Klassenstufen 8 bis 10 sowie im fachübergreifenden und fächerverbindenen Unterricht.

Das bieten die drei Spiele

Im Mittelpunkt der Spiele stehen drei aktuelle Themen der Energiewirtschaft. So setzt sich das Brettspiel "Wer koppelt, gewinnt" mit dem Thema der Sektorkopplung, also der energietechnischen und energiewirtschaftlichen Verknüpfung von Strom, Wärme, Mobilität und industriellen Prozessen sowie deren Infrastrukturen auseinander. Ziel ist es, auf spielerische Weise und im gegenseitigen Kontakt einen Einblick in die vielfältigen Perspektiven, Fragestellungen, Herausfordeungen und Chancen der Sektorkopplung zu erlangen.

Mit dem "Energiewendekompass", den die Schülerinnen und Schüler selbst zusammenbasteln, gewinnen die Lernenden auf spielerische Weise einen Eindruck, worauf es bei der Energiewende ankommt. Hierbei stehen die Themen Erneuerbare Energien, Netze, Wärmekraftwerke und Energieeffizienz im Mittelpunkt.

"Mein digitales Zuhause" ist an das bekannte Spiel Scharade angelehnt. Die Spieler müssen dabei im Team Begriffe erraten, die im Zusammenhang mit einem intelligenten, vernetzten Zuhause, dem sogenannten Smart Home, stehen. Diese Begriffe können dabei erklärt, gezeichnet oder pantomimisch dargestellt werden und sind von den Mitspielerinnen und Mitspielern so schnell wie möglich zu errraten, um so Punkte zu ergattern. Durch die Beantwortung von Zusatzfragen können weitere Punkte für das Team gewonnen werden.

Spiele als erfahrungsorientierte Lernumgebung

Zusammen mit dem bereits im Herbst erschienenen Planspiel "Wir machen Energiewende" bietet das Lehr- und Lernportal "Energie macht Schule" aktuell vier Spiele zu aktuellen Fragen der Energiewirtschaft. Ziel ist es, dass sich die Schülerinnen und Schüler handlungsorientiert und tiefergehend mit den Themen Energiewende, Sektorkopplung und Smart Home auseinandersetzen. Die Lernenden sollen die mit der Energiewende und der Digitalisierung verbundenen Chancen und Herausforderungen sowie die Interdependenz verschiedener Einflussfaktoren erkennen und reflektieren. Darüber hinaus unterstützen die Spiele die Schülerinnen und Schüler dabei, Nachrichten und aktuelle Entwicklungen zum Thema Energiewende besser zu verstehen, bewerten und gesamtgesellschaftlich einzuordnen.

Das Lehr- und Lernportal "Energie macht Schule"

Das Internetportal "Energie macht Schule" stellt insbesondere Lehrkräften für ihren Unterricht vielfältige Informations- und Unterrichtsmaterialien rund um das Thema Energie zur Verfügung. Herausgeber des Internetportals ist der BDEW Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft e.V.