Open Content Lizenzen: Leitfaden in englischer Sprache

veröffentlicht am 18.11.2014

Wie kann ich eigene Fotos, Texte oder auch Songs so lizensieren, dass sie für andere sinnvoll nutzbar werden? Was sind die Vorteile von freien Lizenzen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der jetzt erschienene kostenfreie Leitfaden zu Open-Content-Lizenzen in englischer Sprache.

Sowohl Urheber als auch Nutzerinnen und Nutzer werden in dem Leitfaden "Open Content - A Practical Guide to Using Creative Commons Licences" anschaulich über ihre Rechte und Pflichten bei der Verwendung offener Lizenzen informiert. Urheber können ihre Werke für bestimmte Verwendungen freigeben, ohne dass hierfür ein individueller Nutzungsrechtsvertrag abgeschlossen werden müsste. Dies vereinfacht die rechtssichere Verwendungfür beide Seiten (Urheber wie Nutzer) wesentlich.

 

Herausgegeben wird der Leitfaden von der Deutschen UNESCO-Kommission, dem Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen und Wikimedia Deutschland. Die Publikation kann in gedruckter Form bei den drei Partnern angefordert oder im PDF-Format heruntergeladen werden.

 

Hintergrund

Offene Lizenzen erleichtern den Zugang zu Informationen und fördern die kreative Weiternutzung digitaler Güter; ein Punkt, der immer mehr an Relevanz gewinnt. Der Leitfaden erläutert die rechtlichen Grundlagen. Er möchte Institutionen und Privatpersonen weltweit ermutigen, vermehrt offene Lizenzen zu nutzen. Viele praktische Tipps helfen zum Beispiel bei der Auswahl des geeigneten Lizenztyps und zur Online-Recherche von Texten, Bildern oder Videos unter offenen Lizenzen.


Kommentare zu dieser News

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.


ANZEIGE

Die neuesten News