Neues Dossier auf "Energie macht Schule" erschienen

veröffentlicht am 21.06.2017

Ganz gleich ob Heizung, Haushalts- oder Elektrogeräte, Lampen, Computer oder Drucker. Diese und viele weitere Geräte benötigen Strom. Neben der Industrie verbrauchen vor allem die privaten Haushalte die meiste der in Deutschland bereitgestellten Energie. Dort ist er heute mehr als dreimal so hoch wie 1950. Gleichzeitig steigt auch der weltweite Energiebedarf.

Vor dem Hintergrund einer steigenden Weltbevölkerung, der Endlichkeit nicht regenerativer, fossiler Energieressourcen und der steigenden Energiepreise, ist das Thema Energieeffizienz sowohl ein wichtiges gesamtgesellschaftliches Thema, als auch bedeutsam für jeden Einzelnen. Um Strom zu sparen, ist deshalb Wissen über energietechnische und energiewirtschaftliche Zusammenhänge notwendig. Vor allem aber setzt es eine bewusstes, reflektiertes persönliches Verhalten und die optimale Ausschöpfung technischer Möglichkeiten voraus. Genau an dieser Stelle setzt das aktuelle Dossier "Minimaler Einsatz, maximaler Nutzen — Energieeffizienz" an. 

So thematisiert es verschiedene Aspekte rund um das Thema sparsamer und überlegter Umgang mit Energie und bündelt dazu verschiedene Medien und Materialien. Welche Geräte verbrauchen die meiste Energie? Wie können private Haushalte aber auch Unternehmen Energie sparen? Worauf sollte man bei der Anschaffung und Nutzung elektrischer Geräte achten? Dies sind einige Fragen, denen sich das aktuelle Dossier widmet.

Vielfältige Materialien und eine neue Lehrerhandreichung

Zur Auseinandersetzung stehen sowohl für die Grundschule/Primarstufe als auch für die Sekundarstufen I und II vielfältige kostenlose Lehr- und Lernmaterialien wie Arbeitsblätter, Themenhefte, Videoclips sowie Spiele zur Verfügung. Link- und Literaturtipps geben darüber hinaus Anregungen für eine weiterführende thematische Auseinandersetzung. Zusätzlich bietet die neue Lehrerhandreichung "Energieeffizienz" aus dem Unterrichtspaket "Energiewende" umfassende Informationen und Anregungen zur Auseinandersetzung mit der Notwendigkeit des sparsamen und überlegten Umgangs mit Energie.

Das Lehr- und Lernportal "Energie macht Schule"

Das Internetportal "Energie macht Schule" stellt insbesondere Lehrkräften für ihren Unterricht vielfältige Informations- und Unterrichtsmaterialien rund um das Thema Energie zur Verfügung. Dabei werden auch bislang getrennt betrachtete Fragestellungen zu insgesamt neun Themenbereichen zusammengeführt und gebündelt. Ein Dossier des Monats thematisiert aktuelle und lehrplanrelevante Fragestellungen rund um das Thema Energie. Ein Lexikon gibt Antworten und Erläuterungen zu mehr als einhundert Fachbegriffen aus den Themenbereichen Energie, Energiewirtschaft und Energierohstoffe. Darüber hinaus informiert das Internetportal über ausgewählte Termine und Veranstaltungen. Unter der Rubrik "Engagement vor Ort" finden interessierte Lehrkräfte eine Aktivitätskarte mit Kontaktdaten von regionalen und überregionalen Ansprechpartnern für Schulaktivitäten der Mitglieder des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Herausgeber des Internetportals ist der BDEW Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft e.V.


Banner "Europa im Unterricht"