Energieversorgung weiterdenken mit der Unterrichtseinheit "Regenerative Energiegewinnung und Nachhaltigkeit"

veröffentlicht am 12.12.2018

Ausgehend von der Auseinandersetzung mit dem eigenen Energieverbrauchsverhalten erhalten Schülerinnen und Schüler grundlegende Informationen rund um das Thema Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit. Dabei werden vor allem auch zukunftsweisende Technologien thematisiert.

Unterrichtseinheit zum Thema Energie aus dem Dossier "An den Schaltwellen der Zukunft"

Waschmaschine, Computer, Fernsehgerät, Kaffeeautomat, Geschirrspüler oder Entertainmentanlage: Was wäre unser heutiger Alltag ohne elektrische Geräte? Sie alle verbrauchen Strom und damit Energie. Aber nicht nur in den privaten Haushalten, auch in der Wirtschaft nimmt der Verbrauch an Energie stetig zu. Gleichzeitig steigt der weltweite Energiebedarf. Vor dem Hintergrund einer steigenden Weltbevölkerung, der Endlichkeit nicht regenerativer, fossiler Energieressourcen sowie der mit der Energieproduktion und dem Energieverbrauch verbundenen Umweltbelastung ist der Einsatz und der Ausbau Erneuerbarer Energien deshalb ein wichtiges gesellschaftspolitisches Thema. Genau an dieser Stelle setzt die Unterrichtseinheit "Regenerative Energiegewinnung und Nachhaltigkeit" aus dem Dossier "An den Schaltstellen der Zukunft" an.

Informativ: Das bietet die Unterrichtseinheit

Die Unterrichtseinheit, welche für sechs Unterrichtsstunden konzipiert ist, führt Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II schrittweise und fächerübergreifend an das Thema Erneuerbare Energien und zukunftsweisende Technologien einer nachhaltigen Energiegewinnung heran. Hierzu befassen sie sich zuerst mit der Frage des Stromverbrauchs in privaten Haushalten und den Möglichkeiten, Energie zu sparen. Videoclips und Online-Medienberichte zu smarten Gebäuden und intelligenter Gebäudetechnik sowie eine Internetrecherche bieten den Lernenden dabei Unterstützung zur Lösung dieser Aufgabe. Darüber hinaus steht ein interaktives Tafelbild zum Energielabel und seinen Merkmalen zur Verfügung. Anschließend befassen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Nutzung alternativer Energiequellen zur Sicherung der Energieversorgung. Dabei erörtern sie unter anderem in einem Essay die Bedeutung erneuerbarer Energieträger für die Stromerzeugung in Deutschland in Gegenwart und Zukunft. Die nähere Auseinandersetzung mit den Energieformen Windkraft und Sonnenenergie rundet die Unterrichtseinheit ab.

Die Unterrichtseinheit ist für den Einsatz in der Sekundarstufe II konzipiert. Dabei bilden die Fächer Physik, Geografie, Technik, Politik und Sozialkunde den fachlichen Bezugspunkt. Aber auch im fachübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht oder in der Projektarbeit können die Materialien eingesetzt werden.

Weiterführend: "Erneuerbare Energien im Detail" mit Anknüpfungspunkten

Für eine weiterführende Auseinandersetzung eignet sich die Unterrichtseinheit "Erneuerbare Energien im Detail". Ausgehend von der aktuellen und zukünftigen Bedeutung Erneuerbarer Energien für die Stromversorgung sowie den Chancen und Herausforderungen der Energiewende befassen sich die Schülerinnen und Schüler darin näher mit den Energieformen Erdwärme und Wärmepumpen, Windenergie und Photovoltaik. Dabei lernen sie unter anderem die Verbreitung und Funktionsweise der Anlagen kennen. Darüber hinaus befassen sie sich mit den Möglichkeiten, energiesparend zu wohnen.

Umfangreich: Das ist das Dossier "An den Schaltstellen der Zukunft"

Die Unterrichtseinheit "Regenerative Energiegewinnung und Nachhaltigkeit" ist Teil des Dossiers "An den Schaltstellen der Zukunft" bei Lehrer-Online. Lehrerinnen und Lehrer erhalten hier unter anderem verschiedene Unterrichtseinheiten für die Sekundarstufen I und II sowie für die Grundschule. Die Themen umfassen Berufswahl und Berufsorientierung, Digitalisierung und digitale Technik, aber auch regenerative Energiegewinnung und Energiesparen. Aktuell stehen insgesamt neun Unterrichtseinheiten bereit.

Auftraggeber und Umsetzung

Das Dossier und die Unterrichtseinheiten wurden im Auftrag der ArGe Medien im ZVEH GbR von der Eduversum GmbH konzipiert und umgesetzt.


Dossier "Vertretungsstunden sind kein Hexenwerk"