Die „Plastikpiraten“ sind los! Jugendliche gehen wieder auf Plastikexpedition

veröffentlicht am 29.03.2017

Die Plastikpiraten gehen wieder auf Expedition: Vom 1. Mai bis zum 30. Juni 2017 sammeln Jugendliche aus Deutschland und dem Vereinigten Königreich Plastikproben in und an deutschen Fließgewässern. Die erhobenen Daten werden anschließend wissenschaftlich ausgewertet, um mehr über die Verbreitung von Kunststoffen zu erfahren.

Die „Plastikpiraten“ gehen in die zweite Runde! Vom 1. Mai bis zum 30. Juni führt das Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane die große Citizen-Science-Aktion zum Thema Plastikmüll fort. Denn: Alles, was in Bächen, Flüssen und Strömen landet, kann mit dem Wasser in die Meere und Ozeane geschwemmt werden. Plastikmüll zum Beispiel. Dort gefährdet der Müll Tiere, gelangt in die marine Nahrungskette und auch auf unsere Teller. Über die Verbreitung von Kunststoffen in und an deutschen Flüssen ist aber nur wenig bekannt. Deswegen starten die „Plastikpiraten“ erneut!  
 

Forschung für die Wissenschaft

Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren werden als Schulklassen und Jugendgruppen zu Forscherteams. Sie sammeln und dokumentieren Plastikmüll in und an deutschen Fließgewässern. Damit leisten sie einen großen Beitrag für die Wissenschaft: Die bundesweit erhobenen Daten werden anschließend wissenschaftlich ausgewertet, um mehr über die Verbreitung der Kunststoffe zu erfahren.
 
Partnerland im Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane ist das Vereinigte Königreich. Schülerinnen und Schüler aus dem Vereinigten Königreich sind deshalb eingeladen, nach Deutschland zu reisen, um mit ihrer Partnerschule Teil dieses spannenden und lehrreichen Erlebnisses zu werden. In einer Projektwoche gehen die UK-Schulklassen gemeinsam mit den deutschen Plastikpiraten auf bilinguale Expedition. Reise- und Unterkunftskosten der ersten zehn UK-Schulklassen werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) übernommen. Rufen Sie uns schnell an, um weitere Informationen zu erhalten.

Die begleitenden Aktionsmaterialien sind auch auf Englisch verfügbar und ab sofort kostenfrei zu bestellen. Das Lehrmaterial wurde von Wissenschaftlerinnen und Pädagogen im Auftrag des BMBF konzipiert und eignet sich unterrichtsbegleitend für jede Schulform und alle Arten der außerschulischen Bildungsarbeit.

Zusatzinformationen


Materialien zu Weihnachten