BGH: Kinderwerbung bei Computerspiel untersagt

veröffentlicht am 25.07.2013

An Kinder gerichtete Werbeaussagen mit einem Link zu kostenpflichtigen Zubehörangeboten für das Computerspiel "Runes of Magic" sind unzulässig. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) entschieden.


Dossier "Vertretungsstunden sind kein Hexenwerk"