Geisteswissenschaften

Mit Blog und Twitter live aus der Paulskirche

Veröffentlicht am 04.12.2009
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • 8 bis 10 Unterrichtsstunden
  • Unterrichtsplanung, Projekt

Wie können die Web 2.0-Tools Blog und Twitter im Geschichtsunterricht eingesetzt werden? Einen Unterrichtsversuch dazu hat ein Geschichts-Grundkurs der 12. Jahrgangsstufe am Eichendorff-Gymnasium in Koblenz unternommen.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die Unterrichtseinheit hat zwei Schwerpunkte: einerseits die Arbeit mit neuen, digitalen Werkzeugen, andererseits die inhaltliche Auseinandersetzung mit der Paulskirche. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten in der Unterrichtseinheit mit Blog, Twitter und einem Wiki.

  • Die Vorbereitung des Projekts
    Bevor die Schülerinnen und Schüler in die eigentliche Projektarbeit einsteigen können, müssen sie sich zunächst mit den verwendeten Internet-Werkzeugen vertraut machen.
  • Der Ablauf der Unterrichtseinheit
    Jetzt nutzen die Schülerinnen und Schüler Twitter, Wiki und Blog, um ausgewählte Debatten in der Paulskirche wieder zum Leben zu erwecken.

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • erkennen, dass es unterschiedliche politische Positionen in der Paulskirche gab, und diese Positionen mit den entstehenden politischen Strömungen verbinden.
  • erkennen, dass die Arbeit der Paulskirchenversammlung wichtige Grundlagen für die weitere Entwicklung der Demokratie in Deutschland gelegt hat.
  • sich darin üben, unterschiedliche Perspektiven zu erkennen und historische Vorgänge aus einer bestimmten Perspektive zu betrachten.
  • sich darin üben, die Druckschrift des 19. Jahrhundert zu lesen.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Bedienung von Blog, Twitter und Wiki kennen lernen und kritisch reflektieren.
  • grundlegende Kenntnisse im Bereich des Urheberrechts hinsichtlich der Veröffentlichung von Texten und Bildern im Internet erwerben.
  • das flüssige Lesen der gedruckten Frakturschrift lernen.

Sozial-/Methodenkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • sich im Sinne der Binnendifferenzierung in Kleingruppen bei der inhaltlichen und medialen Arbeit gegenseitig unterstützen.
  • sich darin üben, längere (Quellen-)Texte kursorisch im Hinblick auf bestimmte Informationen zu lesen.
  • eine Rolle übernehmen und üben, in der Perspektivengebundenheit dieser Rolle mit Bezug auf andere Positionen zu argumentieren.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaDas Paulskirchenprojekt
AutorDaniel Eisenmenger
FachGeschichte
ZielgruppeSekundarstufen I und II
Zeitraum8 bis 10 Unterrichtsstunden
Technische VoraussetzungenComputer mit Internetzugang,
PlanungVerlaufsplan - Mit Blog und Twitter live aus der Paulskirche

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Daniel Eisenmenger

Daniel Eisenmenger unterrichtet Geschichte, Französisch und Spanisch am Eichendorff-Gymnasium Koblenz. Er ist Fachberater für Geschichte im Schulaufsichtsbezirk Koblenz, Moderator für eTwinning in Rheinland-Pfalz und mit einer halben Stelle abgeordnet an das Pädagogische Landesinstitut als regionaler Koordinator im Referat "Medienkompetenz".

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

50% Rabatt auf alle Produkte von "Jugend und Bildung" sichern!

Registrieren Sie sich noch heute als Premium-Mitglied und nutzen Sie den Preisvorteil!