Geisteswissenschaften

Die Weimarer Verfassung

Veröffentlicht am 20.01.2009
  • Sekundarstufe II, Sekundarstufe I
  • 2 Stunden
  • Unterrichtsplanung
  • 1 Arbeitsmaterial

In dieser Einheit zur Weimarer Verfassung wirken die Schülerinnen und Schüler an der Ausgestaltung und Verbesserung von Wikipedia mit. Sie erstellen Grafiken zu den Wahlergebnissen von 1919 und visualisieren ein Verfassungsschema in einem Präsentationsprogramm.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Sachanalyse

Am 6. Februar 1919 trat die drei Wochen zuvor gewählte Nationalversammlung in Weimar zusammen, um eine Verfassung für die erste gesamtdeutsche Republik zu erarbeiten. Weimar hatte man als Tagungsort gewählt, da in Berlin die Spartakisten, welche eine Räterepublik nach sowjetischem Vorbild anstrebten, den bewaffneten Aufstand übten und von daher die Sicherheit der Abgeordneten in der Reichshauptstadt nicht garantiert war. Dass man als Ausweichort Weimar wählte, hatte insbesondere auch eine symbolische Bedeutung, wollte man doch bewusst an den Geist der von Goethe und Schiller geprägten Weimarer Klassik anschließen und hier auch international einen Kontrapunkt zum Bild des barbarischen "Hunnen" des Ersten Weltkrieges setzen.

Vorbemerkungen

Die zur Einheit gehörenden Arbeitsdateien stellen Sie den Schülerinnen und Schülern am besten im virtuellen Klassenraum von lo-net² zur Verfügung, da die Arbeitsaufträge am Compuper - am besten in Zweierteams - bearbeitet werden sollen. Die Lernenden sollten Vorkenntnisse in der Arbeit mit einem Tabellenkalkulationsprogramm mitbringen, da sie mit diesem Grafiken zu Wahlergebnissen erstellen. Zudem sollten sie die Arbeit mit einem Präsentationsprogramm bereits erprobt haben. In der Einheit ist gefordert, eigene Ergebnisse in Wikipedia einzubinden. Wie das geht, erfahren die Lernenden im in der Arbeitsdatei mitgelieferten Link.

  • Ablauf der Unterrichtseinheit
    Auf der Unterseite wird der Ablauf detailliert beschrieben. Außerdem werden die Materialien den Unterrichtsphasen zugeordnet.
Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die wesentlichen Inhalte der Weimarer Verfassung kennen lernen.
  • sich mit den problematischen Aspekten der Verfassung beschäftigen.
  • erkennen, was die Väter und Mütter des Grundgesetzes aus den Fehlern von Weimar lernten.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • mit Computer und Internet Rechercheaufgaben zu Weimar bearbeiten.
  • Online-Quellen zielgerichtet auswerten.
  • Textarbeit am Bildschirm erproben.
  • ein Tabellenkalkulationsprogramm zur Grafikerstellung nutzen.
  • sich aktiv an der Ausgestaltung und Verbesserung von Wikipedia beteiligen.
  • mithilfe einer Präsentationssoftware ein dynamisches Verfassungsschema erstellen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaDie Weimarer Verfassung
AutorStefan Schuch
FachGeschichte
ZielgruppeJahrgangsstufen 9 bis 12
Zeitraum2 Stunden
Technische VoraussetzungenComputer mit Internetzugang, Tabellenkalkulationsprogramm, Präsentationsprogramm

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Stefan Schuch

unterrichtet Deutsch und Geschichte am Chiemgau-Gymnasium, Traunstein. Der Schwerpunkt seiner Arbeit ist der Computereinsatz im Fach Geschichte.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

50% Rabatt auf alle Produkte von "Jugend und Bildung" sichern!

Registrieren Sie sich noch heute als Premium-Mitglied und nutzen Sie den Preisvorteil!