Uta Hartwig, Gabi Netz
13.03.2014

"Das Wunder von Bern" im Deutschunterricht

Der Film "Das Wunder von Bern" thematisiert die Fußballweltmeisterschaft 1954 auf der Basis der Geschichte eines 11-jährigen Jungen. Er eignet sich für den Einsatz im Deutschunterricht - gerade im WM-Jahr, wenn viele Jugendliche ohnehin nur Fußball im Kopf haben.
 

Das Medium Film ist ein zentrales Thema im Deutschunterricht: Filme sind eine moderne Form der Dramatisierung geschriebener Texte. Die rezeptive und kreative Arbeit mit Filmen eröffnet Blickwinkel auf die Medienwelt, die Schülerinnen und Schüler bei der Ausbildung der eigenen Medienkompetenz kennen lernen müssen. Zum Kinofilm von Sönke Wortmann haben sowohl die Bundeszentrale für politische Bildung als auch die Stiftung Lesen und das Goethe-Institut empfehlenswerte Filmhefte mit Didaktisierungsvorschlägen erarbeitet. Neben diesen Materialien werden hier weitere Anregungen für den unterrichtlichen Einsatz des Films vorgestellt.

Ausgearbeitete Unterrichtsmaterialien

Bundeszentrale für politische Bildung
Im Filmheft der Bundeszentrale für politische Bildung finden Sie viele Materialien, die sich im Deutschunterricht verschiedener Jahrgangsstufen einsetzen lassen. Dazu gehören eine ausführliche Inhaltsbeschreibung, die Vorstellung der Hauptfiguren, die Darstellung der Filmsequenzen sowie Fragen für den Unterricht.

Stiftung Lesen
Die zum Film passende Materialsammlung der Stiftung Lesen liefert neben den Ideen für den Unterricht auch Fakten, Chroniken und Interviews. Die historischen Pressestimmen zum WM-Sieg lassen sich mit der heutigen Sportberichterstattung vergleichen, und auch der Teil "Fußball literarisch" bietet schöne Ansätze für die unterrichtliche (Lyrik-)Arbeit.

    Goethe-Institut
    Die Arbeitsmaterialien wurden in einer Kooperation des Goethe-Instituts Mailand mit dem Servizio Lingue e Mobilità - Scuola Universitaria della Svizzera Italiana (SUPSI) erstellt. Sie eignen sich auch für den Einsatz in leistungsschwächeren Klassen oder für die Arbeit mit jugendlichen Migranten.

      Anregungen für den Unterrichtseinsatz

      Weitergehende Unterrichtsanregungen rund um den Film

      Arbeit zum Thema Film und Filmproduktion
      "Das Wunder von Bern" ist ein Spielfilm. Im Film werden historische Ereignisse in eine fiktive Handlung eingebettet. Die Handlung spielt in den fünfziger Jahren. Anhand des "Wunders von Bern" kann eine eher traditionelle Filmarbeit zu den Themenfeldern der oben vorgestellten Materialien erfolgen.

      Im Vergleich: Spielfilm versus Trickfilm
      Kontrastiv zu diesem Film bietet es sich an, einen Trickfilm zum selben Thema anzuschauen und zu besprechen. Schon allein der Trailer dieses Films, der das Endspiel von '54 mit Lego-Figuren nachstellt, liefert Ansätze für spannende Gespräche.

        • Szenen vergleichen
          Wie ahmen die Lego-Figuren Bewegungen von Menschen nach? Wie werden dramatische Szenen im Trickfilm umgesetzt? Fritz Walters Eckball im Lego-Film beispielsweise eignet sich gut für einen Vergleich mit dem Original.
        • Charakterisierungen
          Schauspielernde Menschen stellen Charaktere dar. Wie ist das bei den Lego-Figuren? Können hier Charaktereigenschaften herausgestellt werden? Wie werden im Trickfilm allgemein Charaktereigenschaften gezeigt?
        • Technischer Aufwand
          Unter dem Stichwort "Filmproduktion" können die Making-of-Sequenzen beider Filme angesehen und verglichen werden. Passende Links finden Sie auf der Unterseite "Internetadressen".
        • Eigene Filmproduktionen
          Mittlerweile haben viele Schülerinnen und Schüler Digitalkameras oder Handys, mit denen sie kurze Filme drehen können. Das macht es ganz leicht, gemeinsam mit ihnen Variablen wie Kameraführung, Zoom, Schnitt und Einstellungen auszuprobieren. Vielleicht drehen Sie mit Ihrer Klasse schonmal ganz hellseherisch den Weltmeisterjubel 2006 aus verschiedenen Sichtweisen? Gerade bei der Filmproduktion lassen sich verschiedene Interessensfelder von Jungen und Mädchen erkennen und bedienen.

        Weitere Ansätze für die Arbeit zum "Wunder von Bern"

        • Medienreflexion: Berichterstattung
          Inwieweit unterscheiden sich die historischen Kommentare von Herbert Zimmermann von denen heutiger Komentatoren wie Marcel Reif und Béla Réthy (TV) oder Manni Breuckmann (Radio)?
        • Mythos-Bildung: Tor, Tor, Tor!
          Das Zitat von Herbert Zimmermann gibt es im Jahr 2006 sogar als T-Shirt-Aufdruck - Grund genug, einmal mit den Schülerinnen und Schülern über das Phänomen der Mythos-Bildung durch Medien-Zitate zu sprechen.
        • Forumsdiskussion: Bedeutung des Sports
          Wie wichtig ist Sport - aktiv oder passiv erlebt - heutzutage für Schülerinnen und Schüler? Lassen Sie doch einmal in einem Forum (etwa bei lo-net) diskutieren, vielleicht schalten sich andere Klassen und Kurse mit ein!

        Zusatzinformationen

        Informationen zur Autorin

        Uta Hartwig unterrichtet Geschichte und Englisch an der Max-Tau-Schule in Kiel. Gleichzeitig ist sie als Fachberaterin Geschichte für Lehrer-Online tätig.

        • Mehr Infos im Autorenverzeichnis
          Hier können Sie Kontakt mit Frau Hartwig aufnehmen. Zudem finden Sie eine Übersicht mit weiteren Lehrer-Online-Beiträgen der Autorin.
        Verwandte Themen
         
        Unsere Empfehlungen für Sie
         
        Dossiers
         
        • Fußball
          Mit diesen Unterrichtseinheiten kommt das Thema Fußball in die Klasse!
        Film & Video
        • Film & Video
          Filmrezeption und -analyse sowie Arbeit mit Kamera und Computer im Unterricht
         
        Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
        Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.