Auf den Spuren von Händels Wassermusik

Mit Digitalkameras, Mikrofonen und Aufnahmegeräten machen sich die Schülerinnen und Schüler auf den Weg, um ihre eigene Wassermusik am Computer zu erstellen.
 

Händels Wassermusik aus dem Jahr 1715 ist nicht gerade die Musik, die Kinder von heute begeistert. Doch wenn sie sie mithilfe digitaler Techniken neu vertonen und ihre eigenen Bilder dazu finden können, kann das viel Spaß machen. Außerdem können sie dabei eine ganze Menge über "Wasser als Quelle des Lebens" lernen und ihre Umwelt mithilfe von Medien neu entdecken. Dies bewies ein Projekt des Medienzentrums München mit Schülerinnen und Schülern einer ersten Klasse an einer Münchner Grundschule. Die Kinder erstellen ihre eigene Wassermusik am Computer. Dabei sollte gezeigt werden, wie Händel wohl heute klingen würde.

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Händel und seine Musik kennen lernen.
  • ihre Umwelt multimedial erkunden.
  • Assoziationen zum Thema Wasser entwickeln und sammeln.
  • diese in Form von Tönen und Bildern umsetzen.
  • ihre eigene Wassermusik komponieren.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaAuf den Spuren von Händels Wassermusik
AutorenGünther Anfang und Kathrin Demmler
FächerMusik, Sachunterricht, fächerübergreifender oder vorfachlicher Unterricht
Zielgruppeab der 1. Klasse
ZeitraumFünf Tage, entsprechend rund 15 Schulstunden
Technische VoraussetzungenKassettenrekorder, Digitalkamera, Computer
SoftwareMatchware  Mediator
Sonstige VoraussetzungenPersonelle Unterstützung, bestenfalls durch Medienpädagoginnen und -pädagogen

Didaktisch-methodischer Kommentar

Ziel des Projektes war es, die Kinder ihre Umwelt medial erkunden zu lassen und die Ergebnisse am Computer mithilfe einer Autorensoftware (Mediator 7.0) zu bearbeiten und zu präsentieren. Ausgehend von den Assoziationen zur Wassermusik von Georg Friedrich Händel machten sich deshalb 26 Kinder auf die Suche nach Anzeichen für Wasser in ihrer Umwelt und dokumentierten die gefundenen Spuren in Form von Bildern und Tönen. Anschließend wurde das gesammelte Material als Grundlage zur kreativen Erstellung einer eigenen Wassermusik verwendet und neu zusammengestellt.

  • Ausgangsbedingungen und Projektverlauf
    Hier finden Sie eine ausführliche Beschreibung des Projekts von der Ideensammlung bis hin zur Ergebnsispräsentation.

Internetadressen

Informationen zu den Autoren

Günther Anfang ist Medienpädagoge und seit 1980 am JFF (Jugend Film Fernsehen e. V.) - Institut für Medienpädagogik in München, seit 1982 Leiter des Medienzentrum München und seit 1994 Leiter der Abteilung Praxis am JFF. Er ist Redaktionsmitglied der Zeitschrift merz - medien+erziehung.

  • Mehr Infos im Autorenverzeichnis
    Hier können Sie Kontakt mit Günther Anfang aufnehmen. Zudem finden Sie hier eine Liste mit weiteren Lehrer-Online-Beiträgen des Autors.

Kathrin Demmler ist Medienpädagogin und arbeitet mit dem Schwerpunkt Multimedia seit 1999 am JFF - Institut für Medienpädagogik in München. Von ihr gibt es zahlreiche medienpädagogische Veröffentlichungen und Fachbücher.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
  • Audio
    Materialien und Informationen zur Audio-Arbeit im Unterricht
Präsentieren
  • Präsentieren
    Unterrichtseinheiten, die Produktion und Präsentation betonen
Kreative Medienarbeit
Genderaspekte im Unterricht
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.