Naturwissenschaften

Nullstellen einer quadratischen Funktion sichtbar machen

Veröffentlicht am 18.06.2009
  • Sekundarstufe II
  • 3 Stunden
  • Anwendung/Software, Arbeitsblatt interaktiv
  • 1 Arbeitsmaterial

Die Lösungen einer quadratischen Gleichung müssen sich laut Theorie ja mit Zirkel und Lineal konstruieren lassen. Aber wie geht das? Eine andere interessante Frage lautet: Wie kann man die komplexen Lösungen einer quadratischen Gleichung sichtbar machen? Der Blick über den reellen Tellerrand schafft dabei eine neue Sicht auf die Lösungen von Gleichungen.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Auf zwei verschiedene Arten sollen diese komplexen Lösungen sichtbar gemacht werden. Zum Einsatz kommen dabei die frei zugänglichen Mathematik-Programme GeoGebra und wxMaxima.

Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Problematik der Konstruktionen mit Zirkel und Lineal bewältigen.
  • das Rechnen mit komplexen Zahlen üben.
  • Funktionen mit zwei Variablen und deren Darstellung als Flächen im Raum kennen lernen.
  • den Einsatz von Funktionen und Ortslinien in GeoGebra trainieren.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • im Umgang mit verschiedenen Software-Programmen vertraut werden.
  • die Mathematiksoftware wxMaxima anwenden.
  • die Mathematiksoftware GeoGebra anwenden.

     

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaQuadratische Gleichung
AutorGeorg Wengler
FachMathematik
ZielgruppeJahrgangsstufe 11
Zeitraum3 Stunden
Technische Voraussetzungenein Rechner pro Schülerin und Schüler, die (kostenfreie) Software GeoGebra und wxMaxima sollte installiert sein.

Literatur

Richard Courant, Herbert Robbins

Was ist Mathematik?, 5. Auflage Springer 2000, ISBN 3-540-63777-X, Seite 204


Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Georg Wengler

unterrichtete von 1978 bis 2007 an einem Oberstufenrealgymnasium in Salzburg, baute dort 1986 einen Informatikzweig auf und ist seit 2000 Hochschullehrer für Mathematik und Informatik an der Pädagogischen Hochschule in Salzburg. Auf seiner Homepage finden Sie weitere Materialien und Anregungen für den Mathematik- und Informatikunterricht.

 

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.