Naturwissenschaften

Programmierung: Fenstergestaltung mit Java

Veröffentlicht am 29.04.2014
  • Sekundarstufe II
  • 6-7 Stunden
  • Arbeitsmaterial, Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung
  • 19 Arbeitsmaterialien

Machen Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern einen kleinen Crashkurs zur Erarbeitung von Grundlagen der Fenstergestaltung mit Java. Das Ergebnis: die Simulation eines Pokerspiels!

Didaktisch-methodischer Kommentar

Voraussetzungen und Inhalte der Unterrichtseinheit

Die Schülerinnen und Schüler sind bereits mit grundlegenden Konzepten der objektorientierten Programmierung vertraut (Klassen und Objekte, Schleifen, bedingte Anweisungen). Durch den Import verschiedener Pakete soll ihnen verdeutlicht werden, welche vielfältigen Möglichkeiten das Klassenkonzept von Java bietet. Wie wertvoll es ist, vordefinierte Funktionen zu überschreiben, wird in vielen Beispielen deutlich. Eine wichtige Aufgabe der Informatik ist die Simulation realer Prozesse durch geeignete Abstraktionen. Am Beispiel des Pokerspiels sollen solche Modellierungen mit den Lernenden erarbeitet werden. Die Darstellung von Inhalten und Ergebnissen verschiedener Simulationen geschieht in verschiedenen Fenstern. Einfache Fenstertechniken werden durch das Kennenlernen eines EventListeners ergänzt. Um Ergebnisse und bestimmte Werte dauerhaft zu sichern, lernen die Schülerinnen und Schüler das Anlegen und Beschreiben von Dateien.

Weitere Einsatzmöglichkeiten der Materialien

Die Materialien der Unterrichtseinheit können auch in einem Ergänzungskurs verwendet werden - zahlreiche anschließende Fragestellungen sind denkbar. Zudem sind sie so konzipiert, dass interessierte Schülerinnen und Schüler sie - mit kleinen Änderungen und Ergänzungen - auch für ein Selbststudium nutzen können.

Arbeitsmaterial "Programmierung" zum Download
Download
Download
Gesamtdownload - Arbeitsblätter
Lösungen

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Probleme mathematisch abstrahieren können.
  • mit den Elementen einer objektorientierten Programmiersprache Sachverhalte implementieren können.
  • einfache Fenstertechniken kennen lernen und mit Java umsetzen können.
  • EventListener kennen lernen und anwenden können.
  • einen Einblick in das Speichern von Daten erhalten.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Wolfgang Motzer

ist Lehrer für Mathematik, Physik und Informatik am Dossenberger-Gymnasium in Günzburg (Bayern).

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.
Ergänzende Unterrichtseinheiten