Naturwissenschaften

Meeresströmungen und Klima

Veröffentlicht am 09.03.2004
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • 1-2 Stunden
  • Unterrichtsplanung, Arbeitsmaterial, Audiovisuelles Medium, Arbeitsblatt
  • 1 Arbeitsmaterial

Meeresströmungen haben einen entscheidenden Einfluss auf das Klima. Mithilfe einer Software, die eine Datenbank von Klimastationen enthält, sowie einer Animation, die die Oberflächenwassertemperaturen der Meere im Jahresverlauf darstellt, erarbeiten Schülerinnen und Schüler die Zusammenhänge.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Für die Arbeit am Computer sollten die Schülerinnen und Schüler im Umgang mit der eingesetzten Klimasoftware geübt sein. Die Nutzung des Media Players stellt keine große Herausforderung dar. Inhaltlich werden Kenntnisse zu den physikalischen Eigenschaften von Meeresströmungen benötigt. Auf dieser Grundlage geht es in der hier vorgestellten Unterrichtseinheit um die Veranschaulichung einzelner Strömungen sowie deren Auswirkungen auf das Klima. Die NOAA-Animation ermöglicht dabei eine sehr anschauliche Darstellung der Oberflächentemperaturen der Meere im Jahresverlauf. Die Animation kann jederzeit angehalten werden, um für einzelne Jahreszeiten die Situation global oder regional genau zu betrachten und zu beschreiben. Mit der Unterstützung durch die Klimasoftware lernen die Schülerinnen und Schüler das Meer als einen entscheidenden Klimafaktor kennen. Erweiterungen der Fragestellung zu klimatischen Konsequenzen des Golfstroms sind durchaus denkbar und - je nach Zielgruppe und Unterrichtssituation - angebracht.

  • Unterrichtsverlauf und Arbeitsmaterialien
    Die Behandlung des Themas gliedert sich in zwei Abschnitte: Das Erkennen und Beschreiben des Verlaufes von kalten und warmen Meeresströmungen und die Untersuchung des Einflusses von Meeresströmungen auf das Klima.
Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • den Verlauf von Meeresströmungen in einer Animation erkennen und benennen.
  • Klimastationen auf gleicher Breitenlage an unterschiedlichen Küsten identifizieren.
  • den Einfluss der Wassertemperaturen auf den Temperaturverlauf an den verschiedenen Stationen nachweisen und begründen.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Arbeit am Computer als kommunikative und interaktive Gruppenarbeit verstehen und erleben.
  • den MediaPlayer nutzen.
  • dynamische Karten lesen und auswerten können.
  • mit einer Klimasoftware umgehen und die Funktionalitäten zielgerichtet einsetzen.
  • das Internet als Informationsquelle nutzen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaMeeresströmungen und Klima
AutorJens Joachim
FachGeografie
Zielgruppeab Klasse 9
Zeitraum1-2 Stunden
Technische VoraussetzungPro 2-3 Lernende ein Rechner, Beamer
SoftwareMedia Player, PowerPoint (optional), Klimasoftware 

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Jens Joachim

Jahrgang 1963, geboren in Meissen, Diplomlehrerstudium für Mathematik und Geographie an der PH Dresden, unterrichtet am F.-A.-Brockhaus Gymnasium Leipzig Geographie, Mathematik und Informatik.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.