Naturwissenschaften

Feuerspuren im Satellitenbild - Eingriffe in Landschaften

Veröffentlicht am 22.07.2010
  • Sekundarstufe II
  • 3 Stunden
  • Anwendung/Software
  • 2 Arbeitsmaterialien

Die Schülerinnen und Schüler interpretieren Satellitenbilder, um die Auswirkungen der Waldbrände 2007 in Griechenland zu erfassen. Dabei setzen sie sich mit den Ursachen und Folgen von Eingriffen in geoökologische Kreisläufe auseinander und werden in die Methoden der Fernerkundung eingeführt. Ein interaktives Modul vereinfacht und veranschaulicht das Lernen.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die vorliegende Unterrichtseinheit hat zum Ziel, den Schülerinnen und Schülern den Themenkomplex "Ursachen und Folgen von Eingriffen in geoökologische Kreisläufe" näher zu bringen und sie in die Lage zu versetzen, Zusammenhänge zwischen elektromagnetischem Spektrum, der Aufnahme und Entstehung von Satellitenbildern und der Erfassung von Veränderungen innerhalb von Landschaften aufzuzeigen und zu verstehen. Anhand von zu verschiedenen Zeitpunkten aufgenommenen Satellitenbildern können die Jugendlichen Veränderungen der entsprechenden Region in Griechenland feststellen. Dabei lernen sie, wie die Pflanzen das Licht für die Photosynthese verwenden und welche Wellenlängenbereiche von Pflanzen reflektiert werden. Als wissenschaftliche Grundlage dient dabei die Einführung in die Methodik der Fernerkundung, mithilfe derer die Jugendlichen durch Vegetationsindizes und Veränderungsanalysen eigenständige Bewertungen vornehmen können.

  • Aufbau des Computermoduls
    Interaktive Aufgaben führen die Lernenden durch verschiedene thematische Bereiche, Quizfragen dienen zur Sicherung der Ergebnisse.
  • Inhalte des Computermoduls
    Die Lernenden analysieren anhand von Satellitenbildern die Situation einer Region vor und nach den Waldbränden.
Download

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Ursachen und Hintergründe der Waldbrände in Griechenland 2007 kennenlernen.
  • Satellitenbilder interpretieren und zur Analyse von Stabilität und Dynamik von Landschaften nutzen können.
  • das elektromagnetische Spektrum und unterschiedliche Wellenlängenbereiche beschreiben können.
  • Reflexionseigenschaften von Pflanzen vergleichen und zuordnen können.
  • NDVI-Zeitreihen zur Beurteilung der Dynamik und Stabilität ausgewählter Regionen anwenden können.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaFeuerspuren im Satellitenbild
AutorDr. Kerstin Voß, Dr. Roland Goetzke, Henryk Hodam
FachGeographie
ZielgruppeJahrgangsstufe 12
Zeitraum3 Stunden
Technische VoraussetzungenAdobe Flash-Player oder Apple Quick Time Player (kostenloser Download)

Dr. Roland Goetzke ist promovierter Geograph und arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geographischen Institut der Universität Bonn im Projekt "Fernerkundung in Schulen". Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen GIS und Fernerkundung.

Henryk Hodam studierte Geographie an der Universität Göttingen. In seiner Diplomarbeit setzte er sich bereits mit der didaktischen Vermittlung räumlicher Prozesse auseinander. Zurzeit arbeitet Herr Hodam als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Fernerkundung in Schulen".


Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Dr. Kerstin Voß

ist Akademische Rätin am Geographischen Institut der Universität Bonn und leitet das Projekt "Fernerkundung in Schulen". Sie studierte Geographie an der Universität Bonn und schloss ihre Dissertation 2005 im Bereich Fernerkundung ab.

 

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

Fernerkundung in Schulen

Ein Beitrag des Projektes Fernerkundung in Schulen (FIS).