Naturwissenschaften

Bodendegradation: Formen - Ursachen - Verbreitung

Veröffentlicht am 09.02.2010
  • Sekundarstufe II
  • circa 10-13 Stunden
  • RechercheAuftrag, Primärmaterial/Quelle, Arbeitsblatt
  • 1 Arbeitsmaterial

Die Bodenqualität wird durch vielfältige natürliche und anthropogene Vorgänge beeinträchtigt. Der nachhaltige Umgang mit der Ressource Boden stellt nicht nur mit Blick auf die Ernährung einer steigenden Weltbevölkerung eine der großen Herausforderungen unserer Zeit dar.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Sich zu erarbeiten, was Bodendegradation überhaupt ist und welche Ursachen in verschiedenen Regionen der Erde dafür verantwortlich sind, ist ein Ziel dieser Unterrichtseinheit. Ein weiteres besteht darin zu erfahren, dass Bodendegradation nicht ausschließlich ein Problem ferner Länder ist, sondern auch hierzulande nicht ignoriert werden kann. Mittels eines einfachen Verfahrens zur Abschätzung des Bodenabtrags durch die Erosion durch Wasser bewerten die Schülerinnen und Schüler die Erosionsgefährdung unterschiedlicher Standorte. Die Unterrichtseinheit kann von den Schülerinnen und Schülern zwar selbstständig durchgeführt werden, die Arbeit in Kleingruppen ist aber vorzuziehen.

Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • verschiedene Formen der Bodendegradation kennen lernen.
  • natürliche und anthropogene Ursachen der Bodendegradation benennen können.
  • Zusammenhänge zwischen Boden- und Standorteigenschaften und Bodengefährdung durch Wassererosion verstehen.
  • bodenkundliches Grundlagenwissen zur Beurteilung der Erosionsgefährdung anwenden.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • lernen Informationen im Internet zu recherchieren.
  • aus einem vielfältigen Angebot von Informationen die relevanten auswählen und aufarbeiten.
  • die gewonnenen Ergebnisse in geeigneter Form präsentieren.

Gestaltungskompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • das interdisziplinäre und mehrperspektivische Denken schulen.
  • die Vernetzung von Wissen und Anwendung in komplexen Kontexten trainieren.
  • einzelwissenschaftliche Inhalte in einen systemischen Zusammenhang bringen.
  • die Befähigung zum kritisch-rationalen Beurteilen erlangen.

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • im Team arbeiten.
  • lernen, mit verständlichen und nachvollziehbaren Argumenten zu diskutieren.
  • lernen, mit Kritik umzugehen und Kritikfähigkeit erlangen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaBodendegradation: Formen - Ursachen - Verbreitung
AutorDr. Gunnar Meyenburg
FachGeographie, Ökologie
ZielgruppeGymnasium Jahrgangsstufe 10-13
Zeitraumcirca 10-13 Stunden
Technische VoraussetzungenRechner mit Internetzugang für Einzel- und Gruppenarbeit, Software: Tabellenkalkulation
PlanungBeschaffung geeigneter Kartenausschnitte und Zuweisung von Standorteigenschaften zu Flurstücken

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Dr. Gunnar Meyenburg

ist Geologe und betreibt nach langjähriger bodenkundlicher Forschungstätigkeit ein Büro für Wissensvermittlung in den Naturwissenschaften in Hamburg. Er ist Herausgeber der Buchreihe "Streifzüge durch die Erdgeschichte".

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.