Naturwissenschaften

Gehört dem Wasserstoffauto die Zukunft?

Veröffentlicht am 13.09.2010
  • Sekundarstufe I
  • 5 Stunden
  • Arbeitsmaterial, Arbeitsblatt interaktiv, RechercheAuftrag

In dieser Unterrichtseinheit informieren sich Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines BlogQuests über Vor- und Nachteile der "Wasserstoff-Autos".

Didaktisch-methodischer Kommentar

Zurzeit dominiert die Finanz- und Wirtschaftskrise die Nachrichten. Niemand kann seriös das Ausmaß und das Ende der Krise vorhersagen. Vor der Krise wurde in der Öffentlichkeit viel über die Zukunft der Automobilindustrie diskutiert. Dass die Branche abgasärmere Autos zu bauen hat, wird allgemein erwartet. Aber die Frage, wie die Abgasreduzierung zu erreichen ist, ist noch offen. Die Wasserstofftechnologie ist eine Möglichkeit zur Kohlenstoffdioxid-Reduktion. Ob sie sich letztendlich durchsetzen wird, ist heute aber noch offen. In Krisenzeiten ist es für die Autoindustrie noch wichtiger, ihre geringen Ressourcen sinnvoll einzusetzen und nicht auf die falsche Technik zu setzen. Der hier vorgestellte BlogQuest lässt sich gut in den Regelunterricht einbauen, da in den Lehrplänen eigenständiges Recherchieren zu dem Thema Wasserstoff als zukünftige Energiequelle empfohlen wird. Der BlogQuest kann auch im Rahmen eines Projekt- oder Methodentages zum Einsatz kommen.

  • Lehrplanbezug und Voraussetzungen
    Die Einordnung des WebQuests in die Lehrpläne von Hauptschule und Realschule sowie in die Typologie des WebQuest-Erfinders Bernie Dodge wird dargestellt.
  • Hinweise zum Unterrichtsverlauf
    Zeiteinteilung und Ablauf der Unterrichtseinheit werden skizziert. Selbst gesteuertes, problemlösendes und (quellen-)kritisches Arbeiten stehen dabei im Mittelpunkt.

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen gemäß der Bildungsstandards im Fach Chemie für den Mittleren Schulabschluss

  • Wasserstoff mit seinen typischen Eigenschaften nennen und beschreiben. (F1.1)
  • die Wortgleichung zur Verbrennungsreaktion von Wasserstoff erstellen. (F3.4)
  • anhand der technischen Verwendung von Wasserstoff die Umkehrung chemischer Reaktionen beschreiben. (F3.5)
  • am Beispiel der Wasserstofftechnologie Verknüpfungen zwischen gesellschaftlichen Entwicklungen und Erkenntnissen der Chemie aufzeigen. (E8)
  • zum Thema Wasserstofftechnologie unterschiedliche Internetquellen für ihre Recherchen nutzen. (K1)
  • die Ergebnisse ihrer Internetrecherche situationsgerecht und adressatenbezogen präsentieren. (K7)
  • fachlich korrekt und folgerichtig argumentieren. (K8)
  • ihre Arbeit als Team planen, strukturieren, reflektieren und präsentieren. (K10)
  • einen Zweig der Automobilindustrie darstellen, in denen chemische Kenntnisse zum Thema Wasser und Wasserstoff bedeutsam sind. (B1)

Kurzinformation zur Unterrichtseinheit

ThemaGehört dem Wasserstoffauto die Zukunft? - Eigenschaften, Herstellung und Verwendung von Wasserstoff
AutorenLars Jakob, Andre Steinmann; überarbeitet von Stephen Amann, Sven-Heiko Bubel, Rolf Goldstein
FachChemie
ZielgruppeKlasse 8, Haupt- und Realschule
Zeitraum5 Stunden
Technische VoraussetzungenComputer mit Internetzugang in ausreichender Anzahl (idealerweise für Einzel- oder Partnerarbeit)

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Rolf Goldstein

studierte an der Justus-Liebig-Universität Gießen die Fächer Biologie und Chemie auf Lehramt (Sekundarstufe II) und arbeitet an der Theo-Koch-Schule in Grünberg, unter anderem als Fachsprecher für das Lernfeld Naturwissenschaften. Er war von 2009 bis 2010 im Projekt Lehr@mt: Medienkompetenz als Phasenübergreifender Qualitätsstandard an das Institut für Didaktik der Chemie der Universität Frankfurt teilabgeordnet und betreut dort aktuell im Rahmen eines Lehrauftrages Lehramtsstudierende in einem Seminar zu Unterrichtsverfahren und Medienkompetenz im Chemieunterricht. Des Weiteren bildet er Lehrkräfte im Einsatz des interaktiven Whiteboards (iWB) fort.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.