Naturwissenschaften

Zukunft der Stromversorgung

Veröffentlicht am 15.10.2010
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • circa 2 bis 4 Unterrichtsstunden, abhängig von der Verteilung der Arbeitsaufträge
  • Anwendung/Software, Didaktik/Methodik, Entdeckendes Lernen, Unterrichtsplanung
  • 2 Arbeitsmaterialien

Wie können die gewaltigen Herausforderungen, vor denen unsere Stromversorgung steht, gemeistert werden? Dieses Lernmodul regt an, sich mit aktuellen Forschungsfeldern wie beispielsweise "Intelligente Stromnetze" und "Desertec" zu beschäftigen.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Selbstgesteuertes Lernen

Das didaktische Konzept fokussiert eine weitgehend selbstständige Erarbeitung der Inhalte. Der hohe Grad an Interaktivität und die multimediale Aufbereitung der Themen regen zum Nachforschen an. Grafische Elemente können per Drag & Drop so positioniert werden, dass dadurch inhaltliche Aussagen entstehen, zum Beispiel bei Positionierung eines Pfeils, der anzeigt ob das Pumpspeicherkraftwerk gerade Strom erzeugt oder speichert. Arbeitsergebnisse können in einem virtuellen Rucksack verstaut und später an geeigneter Stelle wieder ausgepackt werden. So werden Inhalte wiederholt und vertieft. Bei Bedarf können eigene Inhalte (Texte und Bilder) einfach eingefügt werden.

Anpassung an individuelle Anforderungen

Beim Beenden der Lerneinheit bietet das Modul die Möglichkeit, die Arbeitsergebnisse zu speichern. So kann zu einem späteren Zeitpunkt die Beschäftigung an der gleichen Stelle wieder aufgenommen werden. Dies ist nicht nur für Lernende, sondern auch für Lehrkräfte interessant: Die Option, eigene Aufgabentexte und andere digitale Materialien einzufügen, abzuspeichern und den Lernenden zur Verfügung zu stellen, ermöglicht die Erstellung individualisierter Lernmodule.

  • Inhalte des Lernmoduls
    Auf dieser Seite finden Sie detaillierte Informationen zu den Inhalten des Lernmoduls. Screenshot geben einen Eindruck von der grafischen Oberfläche.
  • Nutzung im Unterricht
    Hier finden Sie Hinweise zur Nutzung des Lernmoduls. Was muss an Vorbereitung stattfinden? Wie kann die Beschäftigung mit dem Lernmodul organisiert werden?
Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Entwicklung des weltweiten Energiebedarfs einschätzen können und dabei die Unterschiede in den Weltregionen erkennen.
  • erfahren, wie lange der fossile Brennstoff Erdöl noch reicht.
  • sich über Potenziale zum Einsparen von Energie informieren, zum Beispiel die Nutzung von Kraft-Wärme-Kopplung in der Energiewirtschaft, aber auch Maßnahmen im eigenen Haushalt.
  • das Potenzial der erneuerbaren Energien erkennen, vor allem hinsichtlich der Nutzung von Sonnenenergie in Deutschland.
  • die Problematik der Speicherung verstehen und sich mit ausgewählten Möglichkeiten beschäftigen.
  • erfahren, wie ein regeneratives Kombikraftwerk funktioniert.
  • mit dem Begriff "Intelligente Stromnetze" etwas anfangen können.
  • sich mit dem Projekt "Desertec - Solarstrom aus der Wüste" auseinandersetzen.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • eine interaktive Lernumgebung bedienen.
  • Informationen zur Thematik aus einem Text entnehmen, wesentliche Aussagen verstehen und in eigenen Texten wiedergeben können.
  • die Nutzungsmöglichkeiten des Internets kennen- und anwenden lernen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaZukunft der Stromversorgung
AutorUwe Rotter
FächerPhysik, Politik/SoWi, Geographie
ZielgruppeKlasse 8 bis 10
Zeitraumcirca 2 bis 4 Unterrichtsstunden, abhängig von der Verteilung der Arbeitsaufträge
Technische VoraussetzungenBetriebssystem Windows ab Version 98, Internet-Explorer ab Version 6, Flash-Player, Installation der kostenlosen Software "zukunft-der-energie" (siehe "Download"), Beamer für die Einführung, Internetzugang

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Portrait von Uwe Rotter Uwe Rotter

Uwe Rotter ist Bildungsreferent für Naturwissenschaften und Medien bei der Stiftung "Haus der kleinen Forscher". Er ist verantwortlich für das Konzept und die redaktionellen Inhalte der Kinder-Website der Stiftung.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.