Naturwissenschaften

Zeitgemäße Atomvorstellung

Veröffentlicht am 24.06.2006
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • 9 Stunden (mit Lernzirkel zum Thema „Analogie Licht-Schall“: 14 Stunden)
  • Unterrichtsplanung, Audiovisuelles Medium, Arbeitsblatt, Arbeitsmaterial

Zur Vermittlung einer zeitgemäßen Atomvorstellung wird in dieser Unterrichtseinheit das Elektronium-Modell verwendet. In diesem Modell wird das Elektron als Fluidum beschrieben, das eine Dichte hat und strömen kann. Mit einer solchen stofflichen Vorstellung können Schülerinnen und Schüler an alltägliche Erfahrungen anknüpfen.

Didaktisch-methodischer Kommentar

  • Anknüpfung an stoffliche Vorstellungen
    Bei Verwendung des Elektronium-Modells bleiben die Bilder des Atoms im Vergleich zum Schrödinger-Modell gleich. Der Unterschied liegt in der Interpretation.

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • eine zeitgemäße Atomvorstellung kennen.
  • die Entstehung von Licht beschreiben können.
  • Kenntnisse über die geschichtliche Entwicklung von Modellen haben.
  • physikalische Größen darstellen und interpretieren können.
  • den Zusammenhang zwischen Linienspektren und atomaren Übergängen kennen.
  • die Spektralanalyse anwenden und physikalisch erklären können.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

Thema der UnterrichtseinheitDas Elektronium-Modell
AutorPatrick Bronner
FächerPhysik, Chemie
ZielgruppeKlasse 10 (Fortsetzung in Sek II möglich)
Zeitraum9 Stunden (mit Lernzirkel zum Thema "Analogie Licht-Schall": 14 Stunden)
Technische VoraussetzungenDemonstrationsrechner mit Beamer, kostenlose Plugins Quicktime-Player und Java3D
MethodenLernzirkel, Gruppenarbeit, Kugellager, Gruppenpuzzle, Theaterspiel, Schülerreferat, Lehrervortrag

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Patrick Bronner

Dr. Patrick Bronner ist Lehrer am Friedrich-Gymnasium Freiburg und Fachberater in der Schulaufsicht für das Fach Physik. In seiner Promotion befasste er sich mit der Frage, wie moderne quantenphysikalische Experimente in den Physikunterricht integriert werden können. Zur methodischen Bereicherung des Unterrichts arbeitet er beim Projekt mascil der Pädagogischen Hochschule Freiburg mit.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.