Geisteswissenschaften

fussballD21 - Die Initiative für den Jugendfußball

Veröffentlicht am 13.03.2014
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • variabel
  • Primärmaterial/Quelle, Thematischer Hintergrund, Unterrichtsplanung, Projekt, Lernspiel

Lehrkräfte finden auf der fussballD21-Website Anregungen zur Förderung der Schülerinnen und Schüler durch den Fußball im Sportunterricht und über den hinaus. Neben der sportlichen Weiterentwicklung stehen auch soziale und gesundheitliche Aspekte von Kindern und Jugendlichen im Blickpunkt.

Förderung im Schulsport

Im "Lehrerzimmer" des fussballD21-Portals finden Schulpädagogen Übungsbeispiele, die die Kinder auch in der Schule wieder für den Fußball begeistern sollen. Im Sportunterricht wird oft nur noch ein Ball in die Mitte geworfen und auf zwei Tore gekickt. Dies freut zwar die besseren Spieler, trägt aber dazu bei, dass die weniger guten Kinder den Spaß am Fußball verlieren und auch in ihrer Freizeit keine Lust mehr haben, auf den Bolzplatz zu gehen. fussballD21 will dieser Entwicklung entgegenwirken und hat deshalb unter anderem einen Mehrkampf entwickelt, der es allen ermöglichen soll, ihr Können unter Beweis zu stellen. Neben den Elementen aus allen Bereichen des Fußballs (zum Beispiel der Einwurf) wurden auch Bewegungsformen wie das Prellen oder Rollen des Balles aufgegriffen, die die allgemeine Motorik der Kinder verbessern. Auch "Nicht-Fußballer" werden den Parcours erfolgreich absolvieren und ihren Spaß dabei haben.

Die Schulprojekte

Fußball ist nicht nur Kicken auf der Wiese oder dem Bolzplatz. Er kann als "Medium" genutzt werden, das flexibel in verschiedenen Unterrichtsfächern einsetzt und sehr gut mit anderen Lerninhalten kombiniert werden kann. Anhand der auf der fussballD21-Website vorgestellten Schulprojekte können sich Kinder und Jugendliche spielerisch den Umgang mit dem Internet und anderen Medien aneignen, kreatives Handeln wird mit logischem Denken verbunden, Wissen erweitert und abgefragt. Die Projekte sind in Kooperation mit Schulen und den fD21-Initiatoren Jürgen Klinsmann, Andreas Köpke und Jürgen Kohler entstanden. Sie finden in diesem Bereich auch Anregungen zur Gestaltung eigener Projekte.

Unterstützung durch prominente Fußballer

fussballD21 ist das erste Projekt der Stiftung Jugendfußball, die im Jahr 2000 von Welt- und Europameistern, darunter Jürgen Klinsmann, Matthias Sammer, Stefan Reuter, Joachim Löw, Bettina Wiegmann und Andreas Köpke, sowie Dozenten der Sporthochschule Köln ins Leben gerufen wurde. Inzwischen beteiligen sich zudem noch aktive Profis wie wie Frank Baumann, Christoph Metzelder, Sebastian Kehl und Jens Lehmann an der Initiative zugunsten des Jugendfußballs.


Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.