Geisteswissenschaften

Religionsmonitor

Veröffentlicht am 15.03.2010
  • Sekundarstufe II
  • modular auch in Teilen (ab 1 Unterrichtsstunde) nutzbar, bis zu 6 Unterrichtsstunden à 45 Minuten
  • Unterrichtsplanung
  • 1 Arbeitsmaterial

Der Religionsmonitor der Bertelsmann Stiftung ist ein Online-Angebot, das die Ausprägung von Religiosität untersucht. Dieser Beitrag mit verschiedenen Vorschlägen für das Fach Religion hilft, den Religionsmonitor in den Unterricht zu integrieren.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Da der Glaube mit seinen Ausdruckformen und Ausprägungen in den Lehrplänen der meisten Länder als Unterrichtsthema gefordert wird, eignen sich diese Vorschläge für den Einsatz in vielen Klassen und Kursen. Die folgenden sechs Elemente der Unterrichtseinheit lassen sich in der Regel als Einzelstunden umsetzen. Eventuell könnte das erste Thema "Jahrmarkt der Heilsangebote" mehr als eine Stunde beanspruchen, wenn alle Schülervorträge ausführlich in den Unterricht eingebunden werden. Eine abschließende Gruppenauswertung des Religionsmonitors zum Ende der Reihe ist nicht vorgesehen, weil bei einer durchschnittlichen Klassenstärke von 20 bis 30 Lernenden keine repräsentativen Aussagen möglich sind.

  • 1. Jahrmarkt der Heilslehren
    Unter Heil verstehen wir Sinn, Glück und Zufriedenheit. Zum Einstieg in die Einheit kann sich ein Blick auf verschiedene Heilslehren anbieten.
  • 2. Kerndimensionen des Glaubens
    Wenn man innerweltliche und partikuläre Heilslehren außer Acht lässt, bleiben mehrere Hochreligionen der Welt, unter denen der Mensch scheinbar die freie Auswahl hat.
  • 3. Religionsmonitor
    Um den Lernenden eine wissenschaftlich fundierte Einschätzung der eigenen Religiosität zu ermöglichen, wird der Religionsmonitor in Einzelarbeit durchlaufen.
  • 4. Hinterfragung
    Damit die Fragen zur Religiosität nach dem bloßen "Durchklicken" nicht verpuffen, ist ein eingehendes Hinterfragen der Ergebnisse des Religionsmonitors unabdingbar.
Download

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • erkennen, dass Religion und Religiosität aus unserem Alltag nicht wegzudenken sind.
  • einen Überblick über Merkmale der großen Weltreligionen bekommen.
  • eine Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit der eigenen Religiosität aufbauen.
  • ihre Fähigkeit zur Auswertung von Balkendiagrammen und zur Interpretation statistischer Ergebnisse erweitern.
  • eine kritische Haltung gegenüber statistischen Erhebungen entwickeln.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaUnterrichtseinheit zum Religionsmonitor
AutorGünther Neumann
FachReligion, Ethik
ZielgruppeSchülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 9/10
Zeitraummodular auch in Teilen (ab 1 Unterrichtsstunde) nutzbar, bis zu 6 Unterrichtsstunden à 45 Minuten
Technische VoraussetzungenComputer mit Internetzugang (am besten pro Person), Beamer

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Günther Neumann

ist seit 1998 bayerischer Landesbeauftragter für den Computereinsatz im Deutschunterricht. Er unterrichtet seit 1986 am Ludwigsgymnasium Straubing Deutsch und katholische Religionslehre.

 

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.