Geisteswissenschaften

Unterrichtsmaterial "Armut in Deutschland"

Veröffentlicht am 29.11.2006
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • variabel
  • Unterrichtsplanung
  • 2 Arbeitsmaterialien

Diskussionen über "die neue Unterschicht" und "das abgehängte Prekariat" bestimmen die Debatten zum Thema Armut in Deutschland. Die folgenden Basistexte dienen der Bearbeitung des Themas im Unterricht. Zudem wird in einem beispielhaften Schulprojekt dargestellt, wie das Thema gewinnbringend in den Unterricht integriert werden kann.

Arbeitsmaterial "Armut in Deutschland" zum Download

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • ihr Verständnis von Armut in unserer Gesellschaft kritisch reflektieren.
  • den Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung bearbeiten und Begrifflichkeiten herausarbeiten und kritisch bewerten.
  • identifizieren, wer als arm gilt und warum.
  • sich mit dem bundesweiten Zahlenmaterial auseinandersetzen und dieses mit der eigenen Region vergleichen.
  • die Gründe für Armut herausarbeiten.
  • über gesellschaftliche Verteilungen von Kapital und gesellschaftliche Gerechtigkeit diskutieren.
  • bezüglich dieses Themas den Kontakt zu Politikern und Verbandsvertretern suchen und Diskussionen einfordern.
  • angegebene Geldgrößen kritisch bewerten und mit dem eigenen Konsumverhalten in Beziehung stellen.
  • das Internet als Informations- und Recherchemedium nutzen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial "Armut in Deutschland"

ThemaArmut in Deutschland
AutorMichael Bornkessel
FachPolitik, Sozialwissenschaften
ZielgruppeSek I und II, Klasse 8-12
Zeitaufwandje nach Intensität und Schwerpunktsetzung 4-8 Stunden, Schulprojekt
Medienje ein Computer mit Internetzugang für 2 Schülerinnen und Schüler

Teilaspekte des Basisartikels "Armut in Deutschland"

  • Begrifflichkeiten von Armut
    Der Begriff Armut lässt sich nicht eindeutig definieren. Er wird beispielsweise als eine Mangelversorgung mit materiellen Gütern und Dienstleistungen bezeichnet.
  • Gründe für Armut
    Der Hauptgrund für Armut in Deutschland ist Arbeitslosigkeit. Weitere Risikofaktoren sind fehlende Bildungsabschlüsse, geringfügiges Einkommen und Überschuldung.
  • Eine gerechte Gesellschaft?
    In Deutschland haben Kinder aus Elternhäusern mit niedrigem sozialen Status und Kinder mit Migrationshintergrund deutlich schlechtere Bildungschancen.

Schulprojekt

Die hier dokumentierte Arbeit von Schülerinnen und Schülern von Bremer Schulen führt sehr lebensnah und nachvollziehbar vor Augen, was es heißt, in Armut zu leben. Im Schulprojekt wurden das soziale Miteinander und das politische Engagement der Lernenden gestärkt.

  • Schulprojekt - Kinderarmut in Bremen
    Das Schulprojekt der Bremer Schulen zeigt auf, wie fächer- und schulübergreifender Unterricht dieses Thema als Projekt auf regionaler Ebene behandelt.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.