Geisteswissenschaften

Fußball-WM 2014: Event und Proteste

Veröffentlicht am 08.04.2014
  • Sekundarstufe II
  • 5 Stunden (mit 2 Stunden zusätzlichem Rollenspielangebot)
  • Unterrichtsplanung, Arbeitsblatt
  • 1 Arbeitsmaterial

Im Mittelpunkt dieser fächerübergreifenden Unterrichtseinheit steht die Auseinandersetzung mit den Protesten der WM-Kritiker. Nicht alle Menschen profitieren von der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Besonders diejenigen, die im Umfeld der neu gebauten Stadien leben, leiden unter den WM-Vorbereitungen.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Schwerpunkt der Unterrichtseinheit

Diese Unterrichtseinheit ist für Lerngruppen ab Klasse 10 geeignet. Im Mittelpunkt stehen nicht das WM-Turnier und dessen sportliche Seiten, sondern die Folgen der Turnierorganisation für direkt betroffene Menschen. Das Medienereignis Fußball-Weltmeisterschaft wird zum Anlass genommen, Entwicklungen in Brasilien mit Blick auf Menschenrechte und bürgerliches Engagement zu betrachten.

Konkrete Themen

Ausgangspunkt ist das bürgerliche Engagement in Brasilien und Europa. In der zentralen Gruppenarbeitsphase werden Probleme rund um den Bau neuer Stadien (Rolle der eingesessenen Bevölkerung, Vertreibung von Menschen, Partizipation der Betroffenen, Umweltfolgen und so weiter) thematisiert. Auch Korruption in Brasilien oder die Geschäftstüchtigkeit des ausrichtenden Weltfußballverbands FIFA können angesprochen werden. Eine besondere Bedeutung hat die Beschäftigung mit den Kampagnen, die den Protesten in Brasilien und Europa ein Gesicht geben.

Ablauf

Arbeitsmaterialien "WM 2014: Event und Proteste" zum Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • recherchieren aktuelle Informationen und Diskussionsprozesse im Rahmen der Fußball-WM 2014 in Brasilien und lernen, deren Bedeutung einzuschätzen.
  • lernen, Hintergründe zu Protesten und Kampagnen zu erarbeiten und zu analysieren.
  • entwickeln eine eigene Einschätzung zu aktuellen Entwicklungen.
  • lernen, zu ausgewählten Problemkreisen eine eigene Stellungnahme argumentativ zu vertreten.
  • setzten sich mit gesellschaftlichem Engagement auseinander.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • lernen die Kommunikationsformen des Internets (E-Mail, Chat, Forum, Newsdienste) und deren Nutzen hinsichtlich Informationsbeschaffung und Meinungsbildung kennen.
  • nutzen das Internet als Medium zur aktuellen und authentischen Recherche und lernen, die Inhalte kritisch zu reflektieren.
  • setzen die Möglichkeiten der digitalen Medien zur Präsentation von Arbeitsergebnissen ein.

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • arbeiten sowohl in Gruppen als auch selbstorganisiert.
  • werden dazu angeregt, die gesellschaftliche Handlungsfähigkeit im globalen Wandel durch Offenheit und Innovationsbereitschaft sowie durch eine angemessene Reduktion von Komplexität zu sichern.
  • werden dazu angeregt, Ziele der nachhaltigen Entwicklung im privaten, schulischen und beruflichen Bereich zu verfolgen und sich an ihrer Umsetzung auf gesellschaftlicher und politischer Ebene zu beteiligen.

Weiterlesen

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial "Fußball-WM 2014"

ThemaFußball-WM 2014 in Brasilien: Event und Proteste
AutorMartin Geisz
FächerPolitik und Wirtschaft, Geographie, Religion, Ethik, Sport
ZielgruppeKlassen 10-13
Zeitraum5 Stunden (mit 2 Stunden zusätzlichem Rollenspielangebot)
Technische VoraussetzungenComputer mit Internetzugang, Beamer (oder interaktives Whiteboard), Präsentationssoftware

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Martin Geisz

Martin Geisz ist Online-Redakteur beim Hessischen Bildungsserver, unter anderem für "Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung", "Umweltbildung" und "Globales Lernen". Er verfügt über langjährige Unterrichtserfahrung und Erfahrung in der Lehrerfortbildung und ist Mitautor des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung der Kultusministerkonferenz.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.