Geisteswissenschaften

Europas erste Verfassung: Ein Weg mit Hindernissen

Veröffentlicht am 03.06.2005
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • variabel
  • Unterrichtsplanung, Thematischer Hintergrund, Primärmaterial/Quelle, RechercheAuftrag
  • 2 Arbeitsmaterialien

Eine gemeinsame Verfassung für 450 Millionen Menschen in Europa: Diese Vision sollte bis 2006 Realität werden. Nach den Referenden in Frankreich und den Niederlanden müssen die EU-Politiker ihren Zeitplan und eventuell auch den Entwurf des Verfassungsvertrags überdenken.

Download

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • sich über die Enstehung der Europäischen Verfassung und ihre Zielsetzung informieren.
  • die wichtigsten Inhalte der Verfassung kennen lernen.
  • sich der im Laufe ihrer Ausdehnung immer komplexer werdenden Strukturen der Europäischen Union bewusst werden.
  • die nationalen Abstimmungsmodalitäten über die EU-Verfassung (Volksentscheid oder Parlamentsabstimmung) vergleichen und diskutieren.
  • die Ursachen für die Abstimmungsergebnisse in Frankreich und den Niederlanden diskutieren.
  • das Internet als Informations- und Recherchemedium nutzen.
  • verschiedene Artikel und Kommentare zu einem Thema vergleichen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaDie Europäische Verfassung: Inhalte und Ziele
AutorenWolfgang Bauchhenß und Michael Bornkessel; Ute Schröder
FachPolitik, Sozialwissenschaften
ZielgruppeSek I und II, ab Klasse 10
Zeitaufwandje nach Intensität und Schwerpunktsetzung mindestens 3 Stunden
MedienComputer mit Internetzugang

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.