Geisteswissenschaften

Das Verhältnis von Markt und Staat

Veröffentlicht am 04.07.2013
  • Sekundarstufe II
  • circa 10 Unterrichtsstunden (auch in Teilaufgaben aufteilbar)
  • Unterrichtsplanung, Arbeitsblatt, Lernkontrolle, Thematischer Hintergrund
  • 6 Arbeitsmaterialien

Ist der Staat gegenüber den Marktkräften überhaupt noch handlungsfähig? In dieser Unterrichtssequenz wird das sich verändernde Verhältnis von Markt und Staat erörtert. Grundlagen der Thematik werden beschrieben und Begriffe wie "Staat", "Öffentliche Güter" oder "externe Effekte" vorgestellt.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die Teilaufgaben können auch modular oder nur teilweise bearbeitet werden, so wird Zeit gespart. Empfehlenswert ist es, die Aufgaben 1 bis 4 abzuarbeiten (insgesamt sechs Stunden mit Selbstkontrolle), die Aufgabe 5 kann vertiefend dazukommen. Als Einstieg in die Thematik bei knappem Zeitbudget sind vor allem die Aufgaben 2 und 3 ("Private und Öffentliche Güter" und "Fälle von Marktversagen", insgesamt circa drei Stunden mit Selbstkontrolle) zu empfehlen. Die Teilaufgabe 6 "Gestaltung von Plakaten" setzt Grundkenntnisse bei der Plakatgestaltung voraus. Diese schließt eine Präsentation der Plakate durch die Gruppen mit Bewertung ein (insgesamt vier Stunden).

Download
Erwartungshorizont

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schüler und Schülerinnen sollen

  • Grundbegriffe der Thematik kennenlernen.
  • theoretische Konzepte auf kleine Praxisfälle anwenden lernen.
  • Grenzen des Markt-Mechanismus erkennen.

Medienkompetenz

Die Schüler und Schülerinnen sollen

  • ein Plakat kreativ gestalten können.
  • den Computer als Arbeitsmittel benutzen lernen.
  • das Internet als Informationsquelle nutzen können.

Sozialkompetenz

Die Schüler und Schülerinnen sollen

  • sich in Gruppenarbeit absprechen und koordinieren können.
  • in Gruppenarbeit Entscheidungen treffen und akzeptieren lernen.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Andreas Hiller

Dr. Andreas Hiller hat an der Universität Leipzig studiert und unterrichtet Wirtschaft/Recht, Englisch sowie Deutsch am Christlichen Gymnasium Jena. Von 1995 bis 2000 hat er für verschiedene Medienfirmen in den Bereichen Geschäfts- und Projektmanagement gearbeitet.

weitere Beiträge des Autors

Ergänzende Unterrichtseinheiten