Geisteswissenschaften

China, Tibet und Olympia 2008

Veröffentlicht am 23.04.2008
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • variabel
  • Unterrichtsplanung, Primärmaterial/Quelle, RechercheAuftrag, Thematischer Hintergrund, Arbeitsmaterial

Wenige Monate vor dem Beginn der Olympischen Sommerspiele in Peking flammte ein Konflikt wieder auf, den die chinesische Regierung seit Jahrzehnten zu unterdrücken versucht: der Kampf Tibets um seine Unabhängigkeit von der Volksrepublik China.

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Hintergründe der Proteste rund um den Olympischen Fackellauf verstehen.
  • die Situation Tibets beschreiben können.
  • sich aktiv an der Diskussion über einen Boykott der Spiele beteiligen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaChina, Tibet und Olympia 2008
AutorMichael Bornkessel
FachPolitik, Sozialwissenschaften
ZielgruppeSek I und II, ab Klasse 8
Zeitaufwandje nach Intensität und Schwerpunktsetzung 2-6 Stunden
Medienje ein Computer mit Internetzugang für 2 Schülerinnen und Schüler

Teilaspekte des Basisartikels

Auf den folgenden Seiten werden die Diskussionen der letzten Wochen rund um die Olympischen Spiele sowie Berichte über die Unruhen während des Fackellaufs zusammengefasst. Politische und gesellschaftliche Hintergründe werden beleuchtet. Webseiten zur Recherche für die Lernenden finden Sie in der komentierten Linkliste.

  • Proteste beim Olympischen Fackellauf
    In der ganzen Welt protestieren Menschen für die Autonomie Tibets. Der Dalai Lama möchte mit China ins Gespräch kommen und lehnt einen Boykott der Spiele ab.
  • Hintergründe der Kritik an China
    Mangelnde Meinungsfreiheit und eine unzureichende Menschenrechtsbilanz sind schwerwiegende Kritikpunkte, die der chinesischen Regierung begegnen.
  • Internationale Konsequenzen
    Neben dem viel diskutierten Boykott gibt es viele Möglichkeiten, sich kritisch zu verhalten. Dies zeigen Beispiele von Politikern und Sportlern.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.