Wirtschaftskrise 2009: Staatshilfen für alle?

Veröffentlicht am 22.06.2009

Die Wirtschaftskrise hat dafür gesorgt, dass in den letzten Monaten immer mehr Unternehmen in Schwierigkeiten geraten sind. Um diesen Firmen unter die Arme zu greifen, hat die Bundesregierung ein Kredit- und Bürgschaftsprogramm mit einem Gesamtvolumen von insgesamt 115 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt.

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • den Verlauf der Konjunkturentwicklung im ersten Quartal 2009 und die Schätzungen für 2009 reflektieren.
  • exemplarische Maßnahmen der beiden Konjunkturpakete sowie die Entwicklung der Neuverschuldung in den nächsten Jahren kennen lernen und hinterfragen.
  • genauere Einzelheiten zum Fall Opel erfahren und Reaktionen darauf bewerten.
  • die Arcandor-Insolvenz kritisch beurteilen und sich aktiv an der aktuellen politischen Diskussion beteiligen können.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Informationen, die sie für Diskussionen benötigen, online recherchieren.
  • zu Annahmen oder Vermutungen, die sich in Diskussionen ergeben, online recherchieren.

Kurzinformation

ThemaWirtschaftskrise 2009: Staatshilfen für alle?
AutorMichael Bornkessel
FachPolitik, Sozialwissenschaften
ZielgruppeSek I und II, ab Klasse 8
Zeitaufwandje nach Intensität und Schwerpunktsetzung 2 bis 6 Stunden
Medienje ein Computer mit Internetzugang für zwei Schülerinnen und Schüler

Teilaspekte des Basisartikels

Dieser Beitrag widmet sich auf den Unterseiten bestimmten Teilaspekten des Themas. Diese einzelnen Seiten können Sie nutzen, um den Lernenden Texte zu diesen Teilaspekten zur Verfügung zu stellen. Zudem bieten die Unterseiten Anregungen zur weiteren thematischen Recherche.

  • Die wirtschaftliche Entwicklung der letzten Monate
    Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich zunächst mit der wirtschaftlichen Entwicklung sowie den von der Bundesregierung initiierten Konjunkturpaketen.
  • Der Fall Opel
    In einem zweiten Schritt untersuchen die Lernenden, wie Opel in wirtschaftliche Schwierigkeiten geriet und was das Ergebnis der Rettungsbemühungen ist.
  • Die Arcandor-Insolvenz
    Abschließend wird erarbeitet, wie der Fall Arcandor abgelaufen ist und warum die Bundesregierung dem Konzern, im Gegensatz zu Opel, nicht geholfen hat.
Download

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.