Geisteswissenschaften

Britten: The Young Person's Guide to the Orchestra

Veröffentlicht am 27.06.2005
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • circa 4 Stunden
  • Unterrichtsplanung
  • 2 Arbeitsmaterialien

Klassenmusizieren als Playback-Spiel gehört mittlerweile zum Standardrepertoire des Musikunterrichts. Optimal, weil didaktisch legitimiert, ist es immer dann, wenn sich neben dem praktischen Tun musikalisches Lernen anbinden lässt.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich im Bereich Instrumentenkunde anhand von "The Young Person's Guide to the Orchestra" von Benjamin Britten vor allem mit den Instrumenten, die ihre Mitschüler im Instrumentalunterricht erlernen. Einen besonderen Schwerpunkt bieten hier die Rhythmusinstrumente, weil der musikpraktische Anteil der unterrichtlichen Arbeit schon ab der Jahrgangsstufe 5 den Bereich "Rhythmus" besonders akzentuiert. In der Beschäftigung mit dem Rhythmusarrangement erweitern die Schülerinnen und Schüler vor allem ihre rhythmischen Kompetenzen, deren Grundlagen bereits in der Jahrgangsstufe 5 gelegt wurden. Die Komplexität des Satzes erfordert Rhythmussicherheit in jeder einzelnen Stimme und Reaktionsfähigkeit im Zusammenspiel. Gerade in Kombination mit dem Playback sind Tempokonstanz und gutes Gehör erforderlich.

Download

Vermittelte Kompetenzen

Inhaltliche Ziele

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die vorhandenen Rhythmusinstrumente entsprechend ihrer klanglichen Eigenschaften ordnen.
  • diese Ordnung als leitenden Gesichtspunkt bei der Instrumentierung des Arrangements nutzen.
  • die rhythmische Faktur des Purcell-Themas als Vorlage des Rhythmusarrangements analytisch erkennen und auf diese Weise ein Kriterium zur Erstellung eines solchen Arrangements kennen lernen.
  • sich im gemeinsamen Musizieren üben und die hierbei benötigten musikalischen und sozialen Kompetenzen ausprägen (Rhythmussicherheit, Hören, Teamerfahrung).

Ziele aus dem Bereich Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Möglichkeiten von Sibelius Scorch kennen lernen.
  • dieses Programm für die selbstständige Erarbeitung der jeweiligen Einzelstimmen nutzen.
  • mithilfe des Programms Rhythmussicherheit üben und aktives Hören schulen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaBenjamin Britten: The Young Person's Guide to the Orchestra
AutorinNorbert Pütz
FachMusik
ZielgruppeKlasse 6
Zeitraumcirca 4 Stunden
MedienRhythmusarrangement, Notation des Tutti-Themas von Britten
Technische VoraussetzungenComputer, Beamer, Browser Plug-In "Sibelius Scorch"
VerlaufsplanVerlaufsplan "The Young Person's Guide to the Orchestra"

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Norbert Pütz

ist Lehrer für Musik und Mathematik am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Rösrath. Seit 1990 ist er Fachmoderator und somit zuständig für die Lehrerfortbildung im Fach Musik bei der Bezirksregierung Köln. Seit 1992 ist er außerdem als Fachleiter für Musik am Studienseminar Leverkusen tätig.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.