Geisteswissenschaften

Wanted! Meisterwerke in München

Veröffentlicht am 31.03.2008
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • 6 Doppelstunden zuzüglich Exkursion
  • Unterrichtsplanung

Wie die Suche nach Meisterwerken im Kunstareal München zu einem digitalen Kunst-Netzwerk führt, zeigt diese Unterrichtseinheit mit Exkursionsangebot auf. Alle Erkenntnisse und Ergebnisse laufen in einem digitalen Kunst-Netzwerk zusammen, das im Internet als Weblog sichtbar wird.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Museen erschließen

Museen treten heute nicht mehr verteilt im urbanen Raum in Erscheinung, sondern verdichten und vervielfachen sich. Museumsensembels, Inseln, Quartiere oder Areale nennen sich diese Giganten. Wie können Schülerinnen und Schüler diese Orte erschließen? Hier liegt die besondere Aufgabe aktueller Kunstpädagogik. Vermittlungskonzepte, die den Dialog zwischen Antike und Gegenwart, Urbanität und Kunstgeschichte aufnehmen, werden hier vorgestellt.

Die Phasen der Unterrichtseinheit

Die einzelnen Phasen dieser Unterrichtseinheit bauen aufeinander auf und bedingen sich gegenseitig. Die Phasen schreiten jeweils einen Schritt in der Zeitgeschichte weiter und werden von diversen Gestaltungsarbeiten begleitet. Die Exkursion ins fremde, rätselhafte, labyrintische Museum wird zum Heimspiel für die Schülerinnen und Schüler: Sie führen sich gemeinschaftlich durch das Museum und suchen die besprochenen Meisterwerke von der Antike bis zur Gegenwart. Der öffentliche Raum zwischen den einzelnen Museen wird als Aktionsraum genutzt.

  • Pinakothek der Moderne
    Jeder Mensch ist ein Künstler - die Frage nach dem Sinn der Kunst.
  • Medieneinsatz
    Die Ergebnisse des Unterrichtsprozesses werden in einem Weblog veröffentlicht.

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Meisterwerke aus Antike, Mittelalter, Neuzeit und Moderne entschlüsseln und in ihrem kulturhistorischen Zusammenhang erfassen.
  • sich mit allen Sinnen, Körper, Geist und Seele auf eine Reise durch die eigene und fremde Kulturgeschichte begeben.
  • das Prinzip der Kausalität in der Kulturgeschichte verstehen, aber dieses auch kritisch hinterfragen.
  • den Lernort Museum kennen lernen.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Bilder, Texte, Videos und Tondokumente zu Kunstwerken im Internet sammeln und in einem Weblog archivieren.

  • eigene Fotos, Videos, Gedanken, Interviews und praktische Arbeiten im Netz veröffentlichen.
  • ihren künstlerisch-gestalterischen Umgang mit digitalen Medien verbessern.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaWanted! Meisterwerke in München
AutorinTanja Hoffmann
FachKunst
ZielgruppeSekundarstufe I und II
Zeitraum6 Doppelstunden zuzüglich Exkursion
MedienLaptop, Internet, Beamer, Scanner, Digitalkamera, Camcorder, MP3-Player, digitales Sprachaufzeichnungsgerät  
SoftwareWeblog, Audioprogramm Audacity, Bildbearbeitungsprogramm GIMP, Textverarbeitungsprogramm, Videobearbeitungsprogramm
VoraussetzungenWeb 2.0-Grundkenntnisse, Erfahrungen mit der digitalen Medienverarbeitung

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Tanja Hoffmann

(M.A. Kunstgeschichte und Kunstpädagogik) arbeitet als Kunst- und Museumspädagogin in München. Sie beobachtet und entwickelt aktuelle Strategien der Kunstvermittlung für komplexe Museumsensembles, etwa im Kunstareal München.

 

Freie Mitarbeit beim Museumspädagogischen Zentrum seit 1998, Promotionsvorhaben bei Prof. Dr. Wolfgang Kehr, Uni München.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.