Geisteswissenschaften

Zeitensprung – Barocklyrik heute

Veröffentlicht am 09.05.2007
  • Sekundarstufe II
  • variabel
  • Unterrichtsplanung, Kurs, Projekt, Arbeitsblatt interaktiv, RechercheAuftrag, Didaktik/Methodik
  • 1 Arbeitsmaterial

Musiker spielen Barock-Musik auf historischen Instrumenten, Filmemacher staffieren ihre Filme möglichst historisch korrekt aus - und Schülerinnen und Schüler empfinden die Ästhetik von Barocklyrik nach: Sie versuchen ebenfalls, ein Stück dieser Zeit selbstgesteuert zu rekonstruieren.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Verschiedene Wege zu den Lernzielen

Ein Merkmal des Projektunterrichts ist, dass eine Lernprogression zwar intendiert, aber nicht in der gleichen Art und Weise 'vorherbestimmt' wird wie in lehrerzentrierten Unterrichtsvorhaben. Gerade hier liegt die Chance des Projektes: In vorher definierten Bereichen bestimmen Schülerinnen und Schüler selbstgesteuert und kooperativ, welchen Weg sie wählen, um ein Ziel zu erreichen.

Modularer Aufbau

Das hier vorgestellte Projekt ist in drei Module aufgeteilt. Diese bilden zwar eine gewisse Progression ab, sind in sich auch progressiv aufgebaut, erlauben dennoch vielfältige Entfaltungsmöglichkeiten und ein hohes Maß an Selbststeuerung. Darüber hinaus ist die Erfahrungsorientierung wichtigstes Merkmal des Zeitensprung-Projekts: Gerade das (Wieder-)Erleben barocker Ästhetik in eigenen Produktionen ist daher zentral.

  • Didaktische Vorbemerkungen
    Erkenntnisse aus der Neurophysiologie und ihre didaktischen Konsequenzen für diese Unterrichtssequenz werden hier beleuchtet.

Die drei Module und Umsetzungsalternativen

Download

Vermittelte Kompetenzen

Projektziel

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • 'virtuelle Collagen' auf Basis eines Wikis erstellen.

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Selbststeuerung und Eigenverantwortlichkeit ihres Lernens verbessern.
  • eigenverantwortlich eigene Wiki-Seiten erstellen.
  • Inhalte anderer betrachten und entscheiden, an welcher Stelle diese sinnvoll mit den eigenen Inhalten verknüpft werden können.
  • sich ihres eigenen historischen Standpunktes bewusst werden, indem sie die Verbindungen zwischen barocker Regelpoetik und ihrem eigenen kulturellen Kontext suchen.
  • ihre eigene künstlerische Ausdrucksfähigkeit verbessern und erweitern, indem sie eigene Wege der Übertragung barocker Gestaltungsprinzipien auf neue, vielleicht moderne Medien übertragen.
  • die Möglichkeit nutzen, sich ein ausgesprochen vernetztes Wissen über das Weltbild des Barock zu erarbeiten.
  • die einzelnen Teilbereiche der Epoche in kritischer Auseinandersetzung miteinander verlinken und Zusammenhänge erkennen.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • ein Wiki erstellen und mit Inhalten füllen.
  • den Umgang mit Audiosoftware (Audacity, Magix MusicMaker) erproben.
  • den Umgang mit Filmschnittprogrammen (Magix VideoMaker, Windows Moviemaker) ausprobieren.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

TitelZeitensprung - Barocklyrik heute. Das Unterrichtsprojekt der 'Quasselstrippen'
AutorenDayana Gielen, Hilke Lamers, Karsten Wenner
ZielgruppeSek. II, gymnasiale Oberstufe (Abi-Obligatorik)
Umfang15-20 Stunden
Fächerübergreifende AnsätzeGeschichte, Musik, Kunst
Medienkompetenz der LernendenWiki, Audioverarbeitung (Mehrspuraufnahmen), Videobearbeitung
Medienein Computer mit Internetanschluss für jeweils ein Lernteam, Audio-/Video-Bearbeitungssoftware

Karsten Wenner ist inzwischen Lehrer für Musik und Deutsch an der Erzbischöflichen Liebfrauenschule Köln.


Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Karsten Wenner

Karsten Wenner ist Lehrer für Musik und Deutsch an der Erzbischöflichen Liebfrauenschule Köln. Schwerpunkte seiner Arbeit sind offene und selbstgesteuerte Arbeitsformen und Projektunterricht, immer auch unter kritischer Berücksichtigung der digitalen Medien.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.