Geisteswissenschaften

Vandalismus: Scherben – Splitter – Schmierereien

Veröffentlicht am 07.09.2010
  • Sekundarstufe I
  • circa 21 bis 23 Stunden: WZG 14 bis 16 Stunden, Deutsch 6 Stunden, Informatik 3 Stunden
  • Arbeitsmaterial, Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung
  • 2 Arbeitsmaterialien

In dieser Unterrichtseinheit lernen die Schülerinnen und Schüler am Beispiel eines stets aktuellen und jugendnahen Themas - Vandalismus -, wie man professionell eine Reportage durchführt und anschließend die Ergebnisse multimedial darstellt.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die Schülerinnen und Schüler lernen in dieser Sequenz, wie man professionell eine Reportage durchführt und anschließend die Ergebnisse anschaulich darstellt, sodass man möglichst viele Leserinnen und Leser mit dem Inhalt sachlich informiert, aber auch berührt und zum Nachdenken anregt. Dabei trainieren die Jugendlichen nicht nur den Umgang mit modernen Medien, sondern lernen auch die spezielle Situation bezüglich Vandalismus in ihrer Heimatstadt kennen, führen vielfältige Gespräche mit Expertinnen und Experten und erarbeiten im Laufe des Projekts alle Grundlagen, um sich selber einen fundierten Standpunkt zu dieser Problematik zu erarbeiten.

  • Hintergrundinformationen
    Hier erfahren Sie Wissenswertes über die Rahmenbedingungen des Projekts und lesen, worauf man bei den Vorbereitungen und der Durchführung achten sollte.
  • Ablauf der Unterrichtseinheit
    Die Jugendlichen erstellen in Teams eine multimediale Reportage zum Thema Vandalismus in ihrem Schulort, die als Mediator-Show auf CD-ROM präsentiert wird.
Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Brennpunkt-Tatorte für Vandalismus in ihrer Schulgemeinde ermitteln und fotografieren.
  • den Begriff "Vandalismus" erklären können.
  • Fragenkataloge für die gewählten Expertinnen und Experten vorbereiten.
  • eine Befragung durchführen und die Ergebnisse dokumentieren.
  • ihre Gruppenergebnisse in die Computeranwendung einarbeiten.
  • ihren eigenen Standpunkt und Vorschläge zum Vorgehen gegen Vandalismus formulieren können.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Motive fachgerecht und von verschiedenen Seiten fotografieren.
  • Fotos auf den Computer übertragen und in einem Bildbearbeitungsprogramm nachbearbeiten.
  • mithilfe einer Autorensoftware (Mediator) eine multimediale Reportage erstellen.
  • mit einem Textverarbeitungsprogramm arbeiten.
  • ein MindMap-Programm einsetzen.
  • mit einem Zeichenprogramm Zeichnungen, Animationen und ein Cover erstellen.
  • im Internet recherchieren und E-Mails schreiben.
  • mit einem Musikprogramm eine eigene Hintergrundmusik komponieren.

Methodenkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • eigenverantwortlich die Bilddokumentation erstellen.
  • ihre Arbeit zeitlich so planen und erledigen, dass der vorgegebene Zeitrahmen eingehalten wird.
  • in der Gruppe die Arbeit selbst organisieren und Ergebnisse geordnet in die CD-ROM einarbeiten.

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • in unterschiedlichen Teams zusammen arbeiten.
  • sich gegenseitig unterstützen und helfen sowie Hilfe einfordern, wo sie nötig ist.
  • mit den Fachleuten einen freundlichen, interessierten und aufgeschlossenen Umgang üben und pflegen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaVandalismus: Scherben - Splitter - Schmierereien
AutorinHeidi Haaf
FächerWZG (Welt-Zeit-Gesellschaft), Politik, Deutsch, Informatik
Zielgruppeab Klasse 8 alle Schularten, erprobt mit einer neunten Hauptschule-Klasse
Zeitraumcirca 21 bis 23 Stunden: WZG 14 bis 16 Stunden, Deutsch 6 Stunden, Informatik 3 Stunden
Fachliche VorraussetzungenAllgemeine Erfahrungen im Umgang mit dem Computer, Grundkenntnisse in der Bildbearbeitung, Textverarbeitung und Autorensoftware hilfreich
Technische VoraussetzungenRechner in ausreichender Zahl mit Bildbearbeitungsprogramm (zum Beispiel Corel Photopaint), Autorensoftware (zum Beispiel Mediator), MindMap-Programm, Internetzugang, Musik-Software (zum Beispiel von Magix), GIF-Animationsprogramm (zum Beispiel Gif-Animator)

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Heidi Haaf

ist Grund- und Hauptschullehrerin und EDV-Fachfrau für Wirtschaft. Sie arbeitete mehrere Jahre lang an der Zentralen EDV-Stelle des Ministeriums für Kultus und Sport Baden-Württemberg in der Fortbildung und Betreuung der sogenannten kleinen Schulbehörden sowie an verschiedenen Schulen als Lehrerin. Sie war 17 Jahre lang an der im Sommer 2009 aufgelösten Grund- und Hauptschule Wendelsheim/Rottenburg als Klassenlehrerin der Klassenstufen 7 bis 9, Multimediaberaterin, Netzwerkbetreuerin, Administratorin der Schul-Homepage, Mentorin, in der Lehrerfortbildung und als Stellvertretung der Schulleitung tätig. Ihre Multimedia AG lief an der Grundschule Wendelsheim weiter. Seit Sept. 2012 ist sie Lehrerin an dieser Schule.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.