Geisteswissenschaften

Thomas Brussig: Am kürzeren Ende der Sonnenallee

Veröffentlicht am 15.04.2005
  • Sekundarstufe I
  • variabel (ab 9 Stunden)
  • Unterrichtsplanung, Projekt, Arbeitsblatt, Primärmaterial/Quelle, RechercheAuftrag, Didaktik/Methodik
  • 2 Arbeitsmaterialien

Liebesgeschichte, Jugendroman, Zeitporträt oder Ostalgie-Produkt? Thomas Brussigs Roman bietet vielfältige Zugangsmöglichkeiten zur Textanalyse, Interpretation und Buchkritik.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die modular aufgebaute Unterrichtsreihe kann im Unterricht flexibel eingesetzt werden und ist jederzeit beliebig erweiterbar, je nachdem, wie und in welcher Form das Buch vorher oder nachher besprochen wird. Alle Vorschläge der Reihe sind auf eine Erweiterung der eigentlichen Textarbeit und Interpretation des Buches ausgerichtet. Neben der Recherche zum historischen Hintergrund stehen produktionsorientierte Verfahren in Bild und Text im Mittelpunkt. Der Einsatz des virtuellen Klassenraums bei lo-net bietet sich zum Austausch der Arbeitsergebnisse an.

Download

Vermittelte Kompetenzen

Inhaltliche Ziele

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • sich handlungs- und produktionsorientiert mit dem Roman auseinander setzen, indem sie Collagen zu ihren Eindrücken und Gedanken erstellen oder Stegreif- und Rollenspiele durchführen.
  • eigene Texte schreiben, um den Erzähl- und Sprachstil des Buches zu analysieren und zu hinterfragen.
  • die DDR- und BRD-Geschichte der 1970er Jahre anhand der Alltagsgeschichte kennen lernen und vergleichen.
  • den Roman sowohl in seiner erzählten Zeit (um 1978) und in seiner Entstehungszeit inklusive der autobiographischen Bezüge deuten.
  • über die Auseinandersetzung mit dem fremden System der DDR die Unterschiede zwischen ihrem Leben und dem der Protagonisten nachvollziehen.

Ziele aus dem Bereich der Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • gezielt im Netz nach Informationen und Bildmaterial recherchieren und ihre Ergebnisse dokumentieren.
  • eine Homepage (im Inter- oder Intranet) veröffentlichen und die Konsequenzen der Veröffentlichung reflektieren.
  • über lo-net oder einen BSCW-Server ihre Hausaufgaben und Arbeiten sammeln, sich dazu austauschen, Linksammlungen anlegen und ergänzen.
  • mit Word eigene Texte schreiben und gestalten und sie über lo-net und/oder die Homepage veröffentlichen.
  • die Besonderheiten von Hypertexten erfahren und selbst anwenden.

"Interaktiv" mit dem Internet erarbeiten die Schülerinnen und Schüler in dieser Reihe Hintergrundinformationen und Interpretationsansätze zum Roman. Die Arbeit mit Buch und Web trägt zur Verortung des Romans zwischen einem Zeitporträt der DDR und einem "ostalgischen" Jugendroman bei. Die Klasse lernt Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen ost- und westdeutschen Jugendlichen Ende der siebziger Jahren kennen und zieht Vergleiche zur aktuellen Situation. Die Reihe bietet somit Anregungen zur Erweiterung der eigentlichen Textarbeit und zur Interpretation des Buches.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaThomas Brussig: "Am kürzeren Ende der Sonnenallee" -
Leben in der DDR zwischen Ostalgie und Realität
AutorinSvenja Engemann
FächerDeutsch
ZielgruppeKlasse 9/10
Zeitraumvariabel (ab 9 Stunden)
VerlaufsplanVerlaufsplan Sonnenallee
MedienPC mit Internetzugang, virtueller Klassenraum lo-net (oder BSCW- Server), Word
TextvorlageThomas Brussig: Am kürzeren Ende der Sonnenallee. Fischer-Verlag. 5. Auflage, Frankfurt/Main 2005. ISBN: 3-596-14847-2. Preis: 7,90 €

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Svenja Engemann

unterrichtet Deutsch und Geschichte am Geschwister-Scholl-Gymnasium Münster

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.