Geisteswissenschaften

Satzglieder - erkennen und benennen

Veröffentlicht am 05.05.2006
  • Sekundarstufe I
  • variabel
  • Unterrichtsplanung, Arbeitsmaterial, Arbeitsblatt
  • 2 Arbeitsmaterialien

Im Grammatikunterricht der Sekundarstufe sollen die Schülerinnen und Schüler lernen, wie ein Satz im Deutschen aufgebaut ist. So ist es in weiterführenden Schulen notwendig, die Bestandteile des Satzes, die Satzglieder, richtig zu erkennen und zu benennen und dabei die lateinischen Fachbegriffe zu kennen.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Unterrichtsverfahren

Es ist wohl nicht sinnvoll, die Schülerinnen und Schüler mit diesem Projekt allein zu lassen. Auch beim Einsatz in der Freiarbeit sollte damit ein bestimmter Arbeitsauftrag verbunden sein, etwa die Erkundung von Möglichkeiten, Satzglieder zu erkennen, oder die Erarbeitung einer Übersichtsdarstellung von Ergänzungen oder von Angaben.

Mehrwert des Computereinsatzes

Der Mehrwert des Computereinsatzes liegt darin, dass eine misslungene Aufgabe nicht auf dem Papier "festgeschrieben" ist, sondern bei Bedarf noch mal wiederholt werden kann. Der Computer hilft den Schülerinnen und Schülern, auch mal eine als noch unsicher empfundene Lösung auszuprobieren.

Spielerische Herangehensweise

Außerdem ist das spielerische Verschieben von Satzteilen, das Ausprobieren verschiedener Lösungsmöglichkeiten, nur am Bildschirm so leicht möglich. Das Aufschreiben der verschiedenen Variationsmöglichkeiten im Heft empfinden die Schülerinnen und Schüler schnell als stupide, wodurch der Lernerfolg erheblich in Frage gestellt wird.

Übungen zur Sicherung des Lernerfolgs

Nach dem Abschluss einer Unterrichtsreihe zum Thema Satzglieder können die interaktiven Webseiten auch als Wiederholung, Vertiefung oder zur Lernzielsicherung eingesetzt werden.

Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Satzglieder und ihre Bezeichnungen kennen und erkennen lernen.
  • Adverbiale und Objekt-Ergänzungen kennen und erkennen lernen.
  • verschiedene Übungsformen zum Thema Satzglieder bearbeiten.
  • Sätze mit den korrekten Wortformen aus einer Auswahlliste bilden.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • eine Internetseite nutzen, um sich dem Thema Satzglieder anzunähern.
  • Texte am Bildschirm lesen und Arbeitsaufträge umsetzen.
  • erkennen, dass sie den Computer für unterrichtliche Zwecke sinnvoll nutzen können.
  • mit Hypertextstrukturen umgehen und sie zum Lernen nutzen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaSatzglieder - erkennen und benennen
AutorGünther Neumann
Zielgruppeab Klasse 5
Zeitbedarfetwa zwei Unterrichtsstunden; es ist jedoch auch möglich, die einzelnen Übungen (insgesamt 14, je etwa 10 Minuten) auf mehreren Einzelstunden zu verteilen.
UnterrichtsverfahrenFreiarbeit, häusliche Vor- und Nachbereitung
Technische VoraussetzungenEin Computer mit Internetzugang und Browser pro Person

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Günther Neumann

ist seit 1998 bayerischer Landesbeauftragter für den Computereinsatz im Deutschunterricht. Er unterrichtet seit 1986 am Ludwigsgymnasium Straubing Deutsch und katholische Religionslehre.

 

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.