Geisteswissenschaften

Poetry Clips – Literatur im Videoformat

Veröffentlicht am 18.01.2006
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • 8 Unterrichtsstunden
  • Unterrichtsplanung
  • 2 Arbeitsmaterialien

Die Berliner Bühnen-Poeten Wolf Hogekamp und Bas Böttcher drehen Videoclips mit poetischem Inhalt. Diese kurzweilige Form der Textinszenierung kommt den TV-geprägten Rezeptionsgewohnheiten Jugendlicher entgegen und motiviert, mit Literatur und Sprache produktiv umzugehen.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Das Ergebnis als Startpunkt der medialen Bearbeitung

Die Schülerinnen und Schüler erleben bei dieser Unterrichtseinheit einerseits den Weg von der Interpretation anlässlich einer Veranstaltung, dem Poetry Slam, zum digitalisierten Poetry Clip. Andererseits beschreiten sie neue Wege der Ergebnispräsentation, indem sie ihre Poetry Clips in einem Slam präsentieren.

Rezeptionsgewohnheiten der Lernenden aufgreifen

Die Poetry Clips erinnern in Machart und Länge (maximal fünf Minuten) an Musik-Clips bekannter TV-Musiksender, was eine zusätzliche Motivation erzeugen kann, da an moderne Rezeptionsgewohnheiten angeknüpft wird. Bei der Produktion von Poetry Clips werden die Schülerinnen und Schüler mit Grundlagen der Medienarbeit (wie Einstellungsgrößen, Kameraführung) bekannt gemacht. Die Dreharbeiten an Poetry Clips sind daher eine hervorragende Vorbereitung für umfangreichere Film-Projekte.

Die achtsstündige Einheit Schritt für Schritt

Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Themen und Autoren zeitgenössischer Literatur kennen lernen.
  • ihre Vorstellungen von poetischen Inhalten durch Visualisierungsvorschläge erweitern.
  • Texte mithilfe von Inszenierungsmöglichkeiten deuten.
  • einem Sachtext über Poetry Clips Informationen entnehmen.
  • ein aktuelles Literaturformat erleben und mitgestalten.
  • die mögliche Vernetzung von Literatur (Poetry) und Medien (Clip) erfassen.
  • über Präsentationsmöglichkeiten von Literatur nachdenken und Chancen und Grenzen von Poetry Clips erörtern.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • ein eigenes Medienprodukt gestalten und veröffentlichen (etwa im Internet, bei der Schulfeier, vor anderen Klassen).
  • die Erzählerperspektive und den Inhalt eines Textes herausarbeiten und filmsprachlich abbilden.
  • Funktion und Wirkung von Einstellungsgrößen und Kamerabewegungen kennen und anwenden lernen.
  • Literaturrecherchen durchführen.
  • an einem Netzwerk von zeitgenössischen Poeten und Literaturveranstaltern partizipieren.
  • eigene Seh- und Rezeptionsgewohnheiten beschreiben und reflektieren.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaPoetry Clips - Literatur im Videoformat
AutorinPetra Anders
FächerDeutsch, Kunst, Medienerziehung
Zielgruppeab der frühen Sekundarstufe bis zur gymnasialen Oberstufe
Zeitraum8 Unterrichtsstunden
MaterialInternetzugang, (digitale) (Video-)Kamera oder Handy mit Videofunktion, DVD "Poetry Clips": Hogekamp, Wolf/Böttcher, Bas: Poetry Clips, DVD, Farbe, 100 min., Lingua-Video, Textheft-Edition, 2004. Die DVD mit vollem schulischen Vorführrecht ist für 32,- € erhältlich bei Lingua-Video.com.
PlanungVerlaufsplan ?Poetry Clips ? Literatur im Videoformat?

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Petra Anders

ist ausgebildete Gymnasiallehrerin in den Fächern Deutsch und Geschichte. Derzeit ist sie als Autorin in Berlin tätig und gibt bundesweit Workshops zum Poetry Slam in Schulen. Ihre Website: www.petra-anders.net

 

Durch Actionwriting und die Leitung der Schreibwerkstatt "Sellafly" bekam sie Kontakt zur Poetry-Slam-Szene Berlin. Sellafly wurde bereits in Presse, Radio und Fernsehen vorgestellt.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.