Geisteswissenschaften

#europafuermich: Unterrichtsprojekt zur Europawahl 2014

Veröffentlicht am 05.05.2014
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • 1 bis 2 Doppelstunden
  • Projekt, Unterrichtsplanung

Anlässlich der Europawahl 2014 können Jugendliche beim Schulprojekt #europafuermich via Twitter mitteilen, was sie an Europa wertschätzen. Die intensive Auseinandersetzung mit Europa und seinen Errungenschaften soll dazu beitragen, die emotionale Bindung der Jugendlichen zu Europa zu stärken und ihre Bereitschaft, wählen zu gehen, fördern.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Um alle projektspezifischen Kurznachrichten oder "Tweets" zu bündeln, wird der Hashtag #europafuermich eingeführt. Er soll als Kennzeichnung aller im Rahmen der Projektidee entstandenen Beiträge genutzt werden. So können Tweets anderer Schülerinnen und Schüler sowie Klassen gefunden, gelesen, im Unterricht diskutiert und auch beantwortet werden. Lernende vernetzen sich europaweit über Twitter

  • Einführung in den Kurznachrichtendienst Twitter
    Twitter ist ein Kurznachrichtendienst und ein soziales Netzwerk zum Gedanken-, Meinungs-, Erfahrungsaustausch. Hier lesen Sie, wie Twitter funktioniert und was das Besondere an Twitter ist.
  • Twitter in Schule und Unterricht
    Twitter ist aufgrund seiner Offenheit besonders gut für die schulische Nutzung geeignet. Wie der Kurznachrichtendienst gewinnbringend im Unterricht einsetzt werden kann, wird hier beschrieben.
  • Ablauf des Unterrichtsprojekts #europafuermich
    Die Lernenden setzen sich anhand verschiedener Arbeitsblätter intensiv mit den Themen Europa und Europawahl auseinander und twittern ihre Arbeitsergebnisse, Gedanken und Fragen dazu unter Nutzung des Hashtags #europafuermich.

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • setzen sich intensiv mit Europa, mit der Europäischen Union und mit dem Europäischen Parlament auseinander.
  • eignen sich Kenntnisse über die Stellung des Europäischen Parlaments innerhalb der EU an.
  • verschaffen sich einen Einblick in die politische Zusammensetzung und die politischen Mehrheitsverhältnisse des bisherigen EU-Parlaments.
  • lernen, Beschlüsse und Verlautbarungen des EU-Parlaments inhaltlich zu verstehen und politisch zu interpretieren.
  • eignen sich ein profundes Wissen für eine bewusste und reflektierte Wahlentscheidung hinsichtlich der Parteien und Abgeordneten des Europäischen Parlaments an.

Medien- und Methodenkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • schulen ihre Medien- und Informationskompetenz.
  • werden in ihrer Diskussions- und Debattierkultur gefördert.
  • lernen, sich durch die Bildung einer persönlichen digitalen Lernumgebung selbst zu organisieren.
  • bauen durch vernetztes, kollaboratives Arbeiten ihre Kommunikations- und Teamfähigkeit aus.

Informationen zum Anbieter

Das Schulprojekt #europafuermich ist ein Angebot des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und der Stiftung Jugend und Bildung in Kooperation mit Lehrer-Online.


Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar André Spang

studierte Musik und Theologie in Saarbrücken, Jazzklavier in Köln und Filmscoring in Boston und ist Oberstudienrat mit den Fächern Musik und Religion an einem Kölner Gymnasium. Er koordiniert das iPad-Projekt der Schule, setzt kollaborative Lernumgebungen wie Wiki, Blog und Social Media im Unterricht ein und ist Mitinitiator des Schulwiki der Stadt Köln. Zusammen mit den Lernenden seiner Schule erstellt er ein iBook und Offene Bildungsmaterialien (OER). André Spang können Sie auf Twitter folgen.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

Sozialpolitik

Sozialpolitik ist ein kostenloses Medienpaket für den Unterricht.

Jugend und Bildung e. V.

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit der Stiftung Jugend und Bildung.

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Dieser Beitrag ist ein Angebot des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS).

Ergänzende Unterrichtseinheiten