Geisteswissenschaften

Die Judenbuche: Leerstellentexte im Internet

Veröffentlicht am 17.11.2003
  • Sekundarstufe I
  • 15 Unterrichtsstunden (13 Deutsch, 2 Geschichte)
  • Unterrichtsplanung, Arbeitsblatt, Projekt, Primärmaterial/Quelle, RechercheAuftrag, Didaktik/Methodik
  • 3 Arbeitsmaterialien

Im Sinne der Leerstellendidaktik setzen sich Schülerinnen und Schüler kreativ mit Themen aus der "Judenbuche" auseinander. Ihre Kommentare und Texte zur literarischen Vorlage veröffentlichen sie dann auf vorbereiteten Seiten im Internet.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Eine Klasse findet im Internet ein unbestelltes Feld, wenn sie im Sinne der "Leerstellendidaktik" kreative Beiträge zu einer Ganzschrift verfasst. Sind diese "Kreationen" eng an den literarischen Text gebunden, gibt es eine intensive Auseinandersetzung mit der Lektüre. Die Publikation der Ergebnisse im Internet wird technisch entlastet, wenn vorstrukturierte und voll verlinkte Seiten nur mit Inhalten gefüllt werden müssen. Nicht die Technik, sondern die Textarbeit steht also im Mittelpunkt. Fächerverbindend wurde im Fach Geschichte eine "Power-Internet-Recherche" zum Aspekt des Holzfrevels und zur sozialen Lage der "kleinen Leute" im 19. Jahrhundert durchgeführt.

Download
Download

Vermittelte Kompetenzen

Inhaltliche Ziele

Die Schülerinnen und Schüler können

  • nach selbstständiger Lektüre einer Ganzschrift gezielt Verständnisfragen formulieren.
  • aus dem Prolog auf die Erzählabsicht schließen.
  • relevante Themen im Sinne der Leerstellendidaktik finden.
  • selbstständig im Team ein gewähltes Thema traditionell (Text und Kommentar) und kreativ bearbeiten.
  • das Ergebnis der Teamarbeit computergestützt vor der Klasse präsentieren.
  • im Fach Geschichte Internet-Ressourcen zum Thema "Holzfrevel" auswerten.

Ziele aus dem Bereich Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler können

  • als Großgruppe die Methode der "Power-Internet-Recherche" effektiv anwenden.
  • eine bereitgestellte HTML-Leerseite mit eigenen Inhalten überschreiben/ergänzen.
  • neue HTML-Seiten mit dem gleichen Design erstellen und verlinken.
  • alle Internet-Ressourcen zum Thema durch Angabe der URL referenzieren.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Michael Seeger

ist Studiendirektor und unterrichtet am Faust-Gymnasium Staufen Deutsch, Geschichte, ITG und Sport. Gleichzeitig ist er Multimediaberater, Intel-Masterteacher und Fachberater Geschichte beim Oberschulamt Freiburg. 2002/2003 war er Dozent am Lehrerbildungsinstitut Filadelfia in Paraguay. Der Autor publiziert Unterrichtsmaterialien im Internet und auf CD-ROM und betreibt auch seine eigene Homepage.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.
Ergänzende Unterrichtseinheiten